Zum Hauptinhalt springen

Ralf-G. Krolkiewicz

Geboren 1955 in Erfurt; nach der Schauspielausbildung arbeitete Ralf-G. Krolkiewicz von 1979 bis 1984 Schauspieler und Regisseur am Hans-Otto-Theater Potsdam. Nach einjähriger Inhaftierung durch die Staatssicherheit der DDR wurde Ralf-G. Krolkiewicz 1985 in die Bundesrepublik abgeschoben, wo er u.a. in Köln, München, Esslingen, Augsburg und Oberhausen spielte und inszenierte. 1996 kehrte er nach Potsdam zurück, wo er von 1997-2004 als Intendant des Hans-Otto-Theaters tätig war. Sein Stück „Herbertshof“ erhielt den Baden-Württembergischen Landespreis für Volkstheaterstücke 2005, es wurde am Hans-Otto-Theater Potsdam uraufgeführt und am Theater 89 Berlin nachgespielt. "sonst is alles wie immer" erhielt den „Autorenpreis des Heidelberger Stückemarktes“ 2004 und wurde 2006 am Theater 89 Berlin uraufgeführt.
Bis zu seinem Tod in Phuket/Thailand am 5. Oktober 2008 lebte Ralf-G. Krolkiewicz als freier Autor, Regisseur, Schauspieler und in den letzten Lebensjahren auch als Maler in Bredow. Er hinterlässt ein umfangreiches literarisches Werk, neben seinen Theaterstücken Gedichte und Prosaarbeiten.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Krolkiewicz
Vorname Ralf-G.
Pseudonym
URL part ralf-g.-krolkiewicz
Biografie Geboren 1955 in Erfurt; nach der Schauspielausbildung arbeitete Ralf-G. Krolkiewicz von 1979 bis 1984 Schauspieler und Regisseur am Hans-Otto-Theater Potsdam. Nach einjähriger Inhaftierung durch die Staatssicherheit der DDR wurde Ralf-G. Krolkiewicz 1985 in die Bundesrepublik abgeschoben, wo er u.a. in Köln, München, Esslingen, Augsburg und Oberhausen spielte und inszenierte. 1996 kehrte er nach Potsdam zurück, wo er von 1997-2004 als Intendant des Hans-Otto-Theaters tätig war. Sein Stück „Herbertshof“ erhielt den Baden-Württembergischen Landespreis für Volkstheaterstücke 2005, es wurde am Hans-Otto-Theater Potsdam uraufgeführt und am Theater 89 Berlin nachgespielt. &quot;sonst is alles wie immer&quot; erhielt den „Autorenpreis des Heidelberger Stückemarktes“ 2004 und wurde 2006 am Theater 89 Berlin uraufgeführt. <br />Bis zu seinem Tod in Phuket/Thailand am 5. Oktober 2008 lebte Ralf-G. Krolkiewicz als freier Autor, Regisseur, Schauspieler und in den letzten Lebensjahren auch als Maler in Bredow. Er hinterlässt ein umfangreiches literarisches Werk, neben seinen Theaterstücken Gedichte und Prosaarbeiten.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Krolkiewicz_RalfG.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen <p>2005 <br />Baden-Württembergischer Landespreis für Volkstheaterstücke</p><p>2004 <br />Autorenpreis des Heidelberger Stückemarktes</p>