Zum Hauptinhalt springen

Der einfach(st)e Weg, mit dem Rauchen aufzuhören

Samy ljogki spossab brossit kurit


Michail Durnenkow

Aus dem Russischen

Übersetzung durch David Drevs


4 D | 5 H

„Das Wichtigste ist, nicht wieder mit dem Rauchen anzufangen. Wenn du nämlich wieder anfängst, ist die ganze Quälerei umsonst.“

Konstantin ist wahrlich kein Überflieger: Seine Frau Katerina attestiert ihm Unfähigkeit in allen Lebenslagen und wünscht sich, sie hätte jemanden geheiratet, der wenigstens die Waschmaschine reparieren kann. Schulfreund Dmitri, bei dem er in einem lausigen Job angestellt ist, nutzt ihn schamlos aus. Der einzige konkrete Plan in seinem Leben: mit dem Rauchen aufhören.

In der Wohnung seines ehemaligen Lehrers trifft Konstantin auf dessen Tochter Tatjana, die zwischen extremen Stimmungen pendelt. Sie nimmt ihn mit zu Sascha, dessen angebliche Forschungsarbeit nicht nur durch die Auftritte als sein eigener Zwillingsbruder recht dubios wirkt. Als „Vertreter des einfachen Volkes“ soll Konstantin für soziologische Studien Videos von zweifelhaftem Sinn ansehen und kommentieren. Man entlässt ihn jedoch schließlich und ersetzt ihn durch den tumben Pablo, einem Freund Tatjanas.

Ein Stromschlag durch ein Kabel, das Konstantin hätte reparieren sollen, tötet Katerina in der Badewanne, sie lebt jedoch als Geist neben ihm weiter, als wäre nichts geschehen. In der Zwischenzeit hat Tatjanas Vater zwei illegale Gastarbeiter bei sich aufgenommen, deren Mord an einem Polizisten er durch eine Gasexplosion in seinem Haus vertuschen will.

Die schnellen, überraschend komponierten Dialoge erinnern in ihrer bizarren Komik nicht selten an absurdes Theater. Wie nebenbei werden in DER EINFACH(ST)E WEG, MIT DEM RAUCHEN AUFZUHÖREN universale Themen unserer Gesellschaft verhandelt: die Einsamkeit des Individuums und die Suche nach dem Sinn des Lebens.

 

 

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Der einfach(st)e Weg, mit dem Rauchen aufzuhören
URL part der-einfach-st-e-weg-mit-dem-rauchen-aufzuhoeren
Subtitel
Originaltitel Samy ljogki spossab brossit kurit
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Russischen
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 4
Herren 5
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung <blockquote><p>„Das Wichtigste ist, nicht wieder mit dem Rauchen anzufangen. Wenn du nämlich wieder anfängst, ist die ganze Quälerei umsonst.“</p></blockquote> <p>Konstantin ist wahrlich kein Überflieger: Seine Frau Katerina attestiert ihm Unfähigkeit in allen Lebenslagen und wünscht sich, sie hätte jemanden geheiratet, der wenigstens die Waschmaschine reparieren kann. Schulfreund Dmitri, bei dem er in einem lausigen Job angestellt ist, nutzt ihn schamlos aus. Der einzige konkrete Plan in seinem Leben: mit dem Rauchen aufhören.</p>
Haupttext <p>In der Wohnung seines ehemaligen Lehrers trifft Konstantin auf dessen Tochter Tatjana, die zwischen extremen Stimmungen pendelt. Sie nimmt ihn mit zu Sascha, dessen angebliche Forschungsarbeit nicht nur durch die Auftritte als sein eigener Zwillingsbruder recht dubios wirkt. Als „Vertreter des einfachen Volkes“ soll Konstantin für soziologische Studien Videos von zweifelhaftem Sinn ansehen und kommentieren. Man entlässt ihn jedoch schließlich und ersetzt ihn durch den tumben Pablo, einem Freund Tatjanas.</p> <p>Ein Stromschlag durch ein Kabel, das Konstantin hätte reparieren sollen, tötet Katerina in der Badewanne, sie lebt jedoch als Geist neben ihm weiter, als wäre nichts geschehen. In der Zwischenzeit hat Tatjanas Vater zwei illegale Gastarbeiter bei sich aufgenommen, deren Mord an einem Polizisten er durch eine Gasexplosion in seinem Haus vertuschen will.</p> <p>Die schnellen, überraschend komponierten Dialoge erinnern in ihrer bizarren Komik nicht selten an absurdes Theater. Wie nebenbei werden in DER EINFACH(ST)E WEG, MIT DEM RAUCHEN AUFZUHÖREN universale Themen unserer Gesellschaft verhandelt: die Einsamkeit des Individuums und die Suche nach dem Sinn des Lebens.</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Zigarettenrauch_by_strichcode_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © strichcode pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Durnenkow_Drews_Rauchen_Druckfassg_100815.pdf
Alphabetischer Titel Der einfach(st)e Weg, mit dem Rauchen aufzuhören
Mailorder 0
PDF Leseprobe Durnenkow_Rauchen_Leseprobe.pdf