Zum Hauptinhalt springen

Die Vögel

Komödie von Peter Hacks nach Aristophanes


Aristophanes, Peter Hacks

Peter Hacks


2 D | 7 H
Chor

Der FRIEDEN hat einen Tagtraum zum Vorwurf, die VÖGEL die Wirklichkeit. Für ein Kunstwerk, das seinen Weg in die Herzen machen möchte, ist ein Tagtraum das beste und die Wirklichkeit das schlechteste." (Hacks, aus: Ein Drosseljahr)

Das Stück nutzt das Motiv der Prozesswut nicht zur Abhandlung aktueller Bezüge, sondern als Ausgangspunkt zu einem Gegenentwurf einer Idealgesellschaft und stellt gleichzeitig das notwendige Scheitern ihrer Realisierung dar:Im neugeschaffenen Reich der Vögel, die hier als archaische Gegenspieler zum Götterreigen des Olymp auftreten, machen sich alsbald die gewohnten politischen und sozialen Untugenden breit, die man zu überwinden hoffte.

UA Staatsschauspiel Dresden, 3. Juni 1980

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Die Vögel
URL part die-voegel
Subtitel Komödie von Peter Hacks nach Aristophanes
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter Peter Hacks
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 7
Ergaenzung Chor
Anmerkungen UA Staatsschauspiel Dresden, 3. Juni 1980
Einleitung Der FRIEDEN hat einen Tagtraum zum Vorwurf, die VÖGEL die Wirklichkeit. Für ein Kunstwerk, das seinen Weg in die Herzen machen möchte, ist ein Tagtraum das beste und die Wirklichkeit das schlechteste." (Hacks, aus: Ein Drosseljahr)
Haupttext Das Stück nutzt das Motiv der Prozesswut nicht zur Abhandlung aktueller Bezüge, sondern als Ausgangspunkt zu einem Gegenentwurf einer Idealgesellschaft und stellt gleichzeitig das notwendige Scheitern ihrer Realisierung dar:Im neugeschaffenen Reich der Vögel, die hier als archaische Gegenspieler zum Götterreigen des Olymp auftreten, machen sich alsbald die gewohnten politischen und sozialen Untugenden breit, die man zu überwinden hoffte.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte <p>Nationalzeitung (15.07.1981): &quot;[...] Stattdessen gibt Hacks immer mal wieder einen geistvollen Spritzer von Anspielung auf heutige Vorgänge und Zustände. Wesentlich aber ist, der Autor hat über mehr als zwei Jahrtausende hinweg dem Stück Aktualität bewahrt und neu gewonnen, indem er die beiden alten Männer, zeitgenössisch Hoffmeier und Liebinger benannt, als unsere Zeigenossen auffaßte. Das sind Prototypen von Anrchisten aus egozentrischer Denkbegrenzung.&quot;</p>
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Hacks_Die_Vögel.pdf
Alphabetischer Titel Vögel, Die
Mailorder 0
PDF Leseprobe