Zum Hauptinhalt springen

Small Talk

(Gute Unterhaltung)


Dale Reynolds

Aus dem Englischen von Reinhard Palm


3 D | 6 H

Drei Frauen und sechs Männer sitzen an einem verregneten Winternachmittag in einem Londoner Pub und trinken und reden gegen die Leere an. Sie alle haben, unabhängig von Alter oder Geschlecht, ihren Antrieb verloren, die Zuversicht auf ein besseres Leben - all ihrer Ansichten zum Trotz - aber noch nicht restlos verworfen.

Gemäß dem Motto "Das Reden ist eine nutzlose Unterbrechung des sanften Flusses der Eintönigkeit" halten sie alle "Small Talk", der kein Ende fände, wenn sie selbst sich nicht in der Art der "zehn kleinen Negerlein" sukzessive gegenseitig ein Ende setzten, bis die Szenerie Hoppers "Nighthawks" gleicht. Den verbleibenden Verlierern in dieser zunehmend einer "Vorhölle" gleichenden Kneipe bleibt immer wieder nur das Gespräch - bis zum bitteren Ende.

Die Personen in Dale Reynolds' Stück erklären sich aus ihren Gesprächen: Einen Beruf oder eine Berufung haben sie alle nicht oder nicht mehr. Ein Stück, geschrieben mit beissendern Humor als eine "black social fiction". Reynolds erfasst, klar und salopp im Sprachstil, die Abgründe seiner oberflächlich im "small talk" sich äussernden Kneipenbesucher. Ein Kneipenstück der besonderen Art.

Deutschsprachige Erstaufführung frei!

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Small Talk
URL part small-talk
Subtitel (Gute Unterhaltung)
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Englischen von Reinhard Palm
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 6
Ergaenzung
Anmerkungen Deutschsprachige Erstaufführung frei!
Einleitung Drei Frauen und sechs Männer sitzen an einem verregneten Winternachmittag in einem Londoner Pub und trinken und reden gegen die Leere an. Sie alle haben, unabhängig von Alter oder Geschlecht, ihren Antrieb verloren, die Zuversicht auf ein besseres Leben - all ihrer Ansichten zum Trotz - aber noch nicht restlos verworfen.
Haupttext Gemäß dem Motto "Das Reden ist eine nutzlose Unterbrechung des sanften Flusses der Eintönigkeit" halten sie alle "Small Talk", der kein Ende fände, wenn sie selbst sich nicht in der Art der "zehn kleinen Negerlein" sukzessive gegenseitig ein Ende setzten, bis die Szenerie Hoppers "Nighthawks" gleicht. Den verbleibenden Verlierern in dieser zunehmend einer "Vorhölle" gleichenden Kneipe bleibt immer wieder nur das Gespräch - bis zum bitteren Ende.<br><br>Die Personen in Dale Reynolds' Stück erklären sich aus ihren Gesprächen: Einen Beruf oder eine Berufung haben sie alle nicht oder nicht mehr. Ein Stück, geschrieben mit beissendern Humor als eine "black social fiction". Reynolds erfasst, klar und salopp im Sprachstil, die Abgründe seiner oberflächlich im "small talk" sich äussernden Kneipenbesucher. Ein Kneipenstück der besonderen Art.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Reynolds_SmallTalk.pdf
Alphabetischer Titel Small Talk
Mailorder 0
PDF Leseprobe