Zum Hauptinhalt springen

Uns ging's noch nie so gut

Bruised


Matthew Trevannion

Aus dem Englischen von Michael Raab

Übersetzung durch Michael Raab


2 D | 4 H

Das walisische Kaff Pontypool: Nach zehn Jahren Abwesenheit kehrt Noah wieder nach Hause zurück. Seine Mutter Wendy lebt dort mit seiner schwangeren Schwester Stephanie und deren Freund Shane, einem Drogendealer, zusammen. Shane lebt unter dem Dach der Familie wie ein König, schikaniert die beiden Frauen nach Lust und Laune. Am nächsten Tag, Stephanies 21. Geburtstag, kommt es zur Eskalation der angespannten Situation: Shane wird Stephanie gegenüber gewalttätig, dadurch werden eine Menge familiärer Altlasten heraufbeschwört: Was ist vor zehn Jahren passiert? Warum treibt sich Noah seither rund um die Welt? Und warum sieht niemand außer ihm seinen Bruder Adam, der ihn die ganze Zeit begleitet?

Der junge walisische Autor Matthew Trevannion porträtiert eine ziemlich kaputte Familie, in der man nicht unbedingt leben möchte, die aber in ihrem alltäglichen Irrsinn schon wieder bemerkenswert fast liebenswert erscheint. Ein hartes, schonungslos offenes, schwarzhumoriges englisches Gegenwartsstück: gut gebaut mit dynamischen Dialogen, einer stringenten Dramaturgie und tollen Rollen.

Ein junger Autor und ein Debütstück zum Entdecken!

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Uns ging's noch nie so gut
URL part uns-ging-s-noch-nie-so-gut
Subtitel
Originaltitel Bruised
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Englischen von Michael Raab
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 4
Ergaenzung
Anmerkungen UA Theatre Clywd, Mai 2012 DSE frei!
Einleitung <p class="MsoNormal">Das walisische Kaff Pontypool: Nach zehn Jahren Abwesenheit kehrt Noah wieder nach Hause zurück. Seine Mutter Wendy lebt dort mit seiner schwangeren Schwester Stephanie und deren Freund Shane, einem Drogendealer, zusammen. Shane lebt unter dem Dach der Familie wie ein König, schikaniert die beiden Frauen nach Lust und Laune. Am nächsten Tag, Stephanies 21. Geburtstag, kommt es zur Eskalation der angespannten Situation: Shane wird Stephanie gegenüber gewalttätig, dadurch werden eine Menge familiärer Altlasten heraufbeschwört: Was ist vor zehn Jahren passiert? Warum&nbsp;treibt sich&nbsp;Noah seither rund um die Welt? Und warum sieht niemand außer ihm seinen Bruder Adam, der ihn die ganze Zeit begleitet?</p>
Haupttext <p>Der junge walisische Autor Matthew Trevannion porträtiert eine ziemlich kaputte&nbsp;Familie,&nbsp;in der&nbsp;man nicht unbedingt&nbsp;leben möchte, die aber in ihrem alltäglichen Irrsinn schon wieder bemerkenswert&nbsp;fast liebenswert erscheint. Ein hartes, schonungslos offenes, schwarzhumoriges englisches Gegenwartsstück:&nbsp;gut gebaut mit dynamischen Dialogen, einer stringenten Dramaturgie und tollen Rollen.</p><p>Ein junger Autor und ein Debütstück zum Entdecken!</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Wales_Schwarzaeugige_Susanne_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Schwarzaeugige Susanne pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Trevannion_Uns_ging_s_noch_nie_so_gut__Druckfassg_16102012.pdf
Alphabetischer Titel Uns ging's noch nie so gut
Mailorder 0
PDF Leseprobe Trevannion_UnsGing_sNochNieSoGut_Leseprobe.pdf