Zum Hauptinhalt springen

Franziska Baur

Franziska Baur wurde 1993 in Süddeutschland geboren und verbrachte ihre Jugend in Nairobi, Kenia. Sie studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften sowie Philosophie in Konstanz, Lyon und Paris. Masterstudium in „Arts, littératures et langages“ an der EHESS in Paris. Parallel zu ihrem Studium begann sie ihre Tätigkeit als Dramaturgin und Literaturübersetzerin. Während der Intendanz von Armin Petras war sie Dramaturgieassistentin am Schauspiel Stuttgart, wo sie Stücke von Tanja Sljivar und Iva Brdar zur deutschsprachigen Erstaufführung begleitete und u. a. mit Christopher Rüping, Schorsch Kamerun und Jan-Christoph Gockel zusammenarbeitete. 2018 nahm sie an der Übersetzungswerkstatt „Theater Transfer“ teil und war Simultanübersetzerin in Frank Castorfs EIN GRÜNER JUNGE am Schauspiel Köln. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach beim Festival Primeurs des Saarländischen Staatstheaters mit dem Übersetzer*innenpreis ausgezeichnet. In Paris lebend arbeitet sie an der Schnittstelle von Theater und Übersetzung.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Baur
Vorname Franziska
Pseudonym
URL part franziska-baur
Biografie <p>Franziska Baur wurde 1993 in Süddeutschland geboren und verbrachte ihre Jugend in Nairobi, Kenia. Sie studierte Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften sowie Philosophie in Konstanz, Lyon und Paris. Masterstudium in „Arts, littératures et langages“ an der EHESS in Paris. Parallel zu ihrem Studium begann sie ihre Tätigkeit als Dramaturgin und Literaturübersetzerin. Während der Intendanz von Armin Petras war sie Dramaturgieassistentin am Schauspiel Stuttgart, wo sie Stücke von Tanja Sljivar und Iva Brdar zur deutschsprachigen Erstaufführung begleitete und u. a. mit Christopher Rüping, Schorsch Kamerun und Jan-Christoph Gockel zusammenarbeitete. 2018 nahm sie an der Übersetzungswerkstatt „Theater Transfer“ teil und war Simultanübersetzerin in Frank Castorfs EIN GRÜNER JUNGE am Schauspiel Köln. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach beim Festival Primeurs des Saarländischen Staatstheaters mit dem Übersetzer*innenpreis ausgezeichnet. In Paris lebend arbeitet sie an der Schnittstelle von Theater und Übersetzung.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Baur_Franziska_c_privat_712.jpg
Bild Copyright © privat
Preise und Auszeichnungen