Zum Hauptinhalt springen

Uraufführung FRIEDEN, LIEBE & FREIHEIT

In einer Koproduktion des Het nieuwstedelijk Leuven, des Staatstheater Mainz, des Theater im Bauturm Köln und des Het Laatste Bedrijf wurde am 30. Juni 2021 Stijn Devillés FRIEDEN, LIEBE & FREIHEIT (1 D | 2 H) uraufgeführt. Der Autor führte bei diesem internationalen Projekt selbst Regie.

Zum Inhalt:
Eine Hotellobby in Paris kurz nach dem ersten Weltkrieg. Der Vertrag von Versailles wird verhandelt und der junge Ökonom John Maynard Keynes ist einer der Unterhändler. Eines Nachts trifft er die russische Ballerina Lydia Lopokova und Charles D.B. King, den Gesandten Liberias, dem einzigen freien afrikanischen Land. Die drei kommen ins Gespräch über Frieden, Liebe und Freiheit.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Uraufführung FRIEDEN, LIEBE & FREIHEIT
URL part 1352
Einleitung <p>In einer Koproduktion des Het nieuwstedelijk Leuven, des Staatstheater Mainz, des Theater im Bauturm Köln und des Het Laatste Bedrijf wurde am 30. Juni 2021 Stijn Devillés FRIEDEN, LIEBE &amp; FREIHEIT (1 D | 2 H) uraufgeführt. Der Autor führte bei diesem internationalen Projekt selbst Regie.</p>
Hauptteil <p>Zum Inhalt:<br /> Eine Hotellobby in Paris kurz nach dem ersten Weltkrieg. Der Vertrag von Versailles wird verhandelt und der junge Ökonom John Maynard Keynes ist einer der Unterhändler. Eines Nachts trifft er die russische Ballerina Lydia Lopokova und Charles D.B. King, den Gesandten Liberias, dem einzigen freien afrikanischen Land. Die drei kommen ins Gespräch über Frieden, Liebe und Freiheit.</p>
Bild fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Frieden__Liebe_und_Freiheit/Frieden_Liebe_und_Freiheit_11-_Serge_Fouha__Michael_Pas__c__Boumediene_Belbachir_712.jpg
Bildunterschrift © Boumediene Belbachir
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Frieden__Liebe_und_Freiheit/Frieden_Liebe_und_Freiheit_5-_Michael_Pas__Serge_Fouha__Geert_Waegeman__c__Boumediene_Belbachir.jpg,fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Frieden__Liebe_und_Freiheit/Frieden_Liebe_und_Freiheit_9-_Serge_Fouha__Michael_Pas__Lisa_Eder__c__Boumediene_Belbachir.jpg,fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Frieden__Liebe_und_Freiheit/Frieden_Liebe_und_Freiheit_11-_Serge_Fouha__Michael_Pas__c__Boumediene_Belbachir.jpg
Fotos Copyright © Boumediene Belbachir
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Frieden, Liebe & Freiheit
URL part frieden-liebe-freiheit
Subtitel
Originaltitel Vrede, liefde & vrijheid
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Flämischen
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 2
Ergaenzung
Anmerkungen
Einleitung <p>Am Rande der Verhandlungen über den Vertrag von Versailles treffen sich drei Personen in einem Hotel in Paris: Der junge, brillante Ökonom John Maynard Keynes, die russische Ballerina Lydia Lopokova und Charles D. B. King, Gesandter Liberias, dem einzigen freien afrikanischen Land. King ist der einzige schwarze Verhandlungsführer auf dem Kongress und gerade zum Präsidenten seines Landes gewählt worden, Lopokova verfolgt einen eher unsteten Lebenswandel und ist jüngst aus London vor einer zerbrochenen Beziehung geflohen und Keynes, der als Unterhändler bei den Vertragsverhandlungen beteiligt ist, lebt offen seine Bisexualität aus. Ein Gespräch über Frieden, Liebe und Freiheit entfaltet sich.</p>
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/CBD_King_of_Liberia.jpg
Bildunterschrift Charles D. B. King
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Deville_Dethier_FRIEDEN__LIEBE___FREIHEIT_Druckfssg.140721.pdf
Alphabetischer Titel Frieden, Liebe & Freiheit
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Deville____Dethier_FRIEDEN__LIEBE___FREIHEIT_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Devillé
Vorname Stijn
Pseudonym
URL part stijn-deville
Biografie <p>Stijn Devillé wurde 1974 in Belgien geboren. Er ist Intendant am Het Nieuwstedelijk, dem Stadttheater von Leuven, Hasselt und Genk und außerdem Autor verschiedener Theatertexte. Devillé wurde international mit Preisen und Stipendien für seine Werke ausgezeichnet. So ist er Stipendiat der Flämischen Stiftung für Literatur und erhielt unter anderem den Taalunie Toneelschrijfprijs für HITLER IST TOT. 2016 wurde das Stück LENI &amp; SUSAN mit dem Publikumspreis beim Heidelberger Stückemarkt ausgezeichnet. Für seine Trilogie HABGIER, ANGST &amp; HOFFNUNG erhielt er 2017 den renommierten KANTL-Preis der Königlichen Akademie der Niederlande.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/DevilleStijn_c_Annie_van_Gemert.jpg
Bild Copyright © Annie van Gemert
Preise und Auszeichnungen <p>KANTL-Preis für HABGIER, ANGST und HOFFNUNG, 2017</p> <p>Stipendiat der Flämischen Stiftung für Literatur</p> <p>Taalunie Toneelschrijfprijs für HITLER IST TOT, 2009</p> <p>Prize of The Flemish Government for the performing Arts, 2010 bis 2011</p> <p>Biannual Culture Prize of the University of Leuve (mit Braakland/ZheBilding), 2011 bis 2012</p> <p>Nominiert für den SABAM Award for Best Theatre Play, 2013</p> <p>Nominiert für EURODRAM-Förderung für HITLER IST TOT, 2015</p> <p>Publikumspreis beim Heidelberger Stückemarkt für LENI &amp; SUSAN, 2016</p>


---- TRANSLATOR ----
Nachname Dethier
Vorname Uwe
Pseudonym
URL part uwe-dethier
Biografie 1959 in Kleve geboren und lebt als freiberuflicher Übersetzer und Autor in Düsseldorf. Er arbeitete zuvor als Bühnentechniker, Schreiner, Schlosser und Lichtdesigner. Seit 1992 ist er freier Übersetzer aus dem Amerikanischen, Australischen, Niederländischen, Flämischen und auch aus dem Berndeutschen. Seit 2007 ist er als freier Redakteur, Rezensent und Korrespondent für verschiedene Zeitungen und Magazine tätig. Er ist Vater zweier Söhne.
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen