Zum Hauptinhalt springen

Eine Beziehung zwischen Traum und Albtraum: VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE nach dem gleichnamigen Drehbuch von Helmut Dietl und Patrick Süskind

Mimi Nachtigal und Venus Morgenstern sind ein traumhaftes Paar. Zumindest am Anfang. Denn der ehrgeizige Komponist möchte seine Angebetete um jeden Preis zur Schlagerikone machen und sorgt dabei für Streit, Enttäuschung und Frust. Nach sieben gemeinsamen Jahren trennen sich die beiden und kommen doch nicht voneinander los. Als sich Mimi aus Verzweiflung umbringt, erhält Venus die einmalige Chance ihren ehemaligen Geliebten zurückzugewinnen und ihn aus dem Hades hervorzuholen. Doch diese Mission ist an strenge Auflagen gebunden...

VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE ist ein tragikomisches Stück, das sich an die berühmte Orpheussage anlehnt. Mit schrägen und bissigen Dialogen wird eine Liebesgeschichte erzählt, die sich irgendwo zwischen Traum und Albtraum bewegt. Marcus Grubes Bühnenfassung basiert auf dem gleichnamigen Drehbuch von Helmut Dietl und Patrick Süskind, das 2005 mit Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara in den Hauptrollen verfilmt worden ist.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Eine Beziehung zwischen Traum und Albtraum: VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE nach dem gleichnamigen Drehbuch von Helmut Dietl und Patrick Süskind
URL part eine-beziehung-zwischen-traum-und-albtraum-vom-suchen-und-finden-der-liebe-nach-dem-gleichnamigen-drehbuch-von-helmut-dietl-und-patrick-sueskind
Einleitung <p>Mimi Nachtigal und Venus Morgenstern sind ein traumhaftes Paar. Zumindest am Anfang. Denn der ehrgeizige Komponist möchte seine Angebetete um jeden Preis zur Schlagerikone machen und sorgt dabei für Streit, Enttäuschung und Frust. Nach sieben gemeinsamen Jahren trennen sich die beiden und kommen doch nicht voneinander los. Als sich Mimi aus Verzweiflung umbringt, erhält Venus die einmalige Chance ihren ehemaligen Geliebten zurückzugewinnen und ihn aus dem Hades hervorzuholen. Doch diese Mission ist an strenge Auflagen gebunden...</p> <p>VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE ist ein tragikomisches Stück, das sich an die berühmte Orpheussage anlehnt. Mit schrägen und bissigen Dialogen wird eine Liebesgeschichte erzählt, die sich irgendwo zwischen Traum und Albtraum bewegt. Marcus Grubes Bühnenfassung basiert auf dem gleichnamigen Drehbuch von Helmut Dietl und Patrick Süskind, das 2005 mit Moritz Bleibtreu und Alexandra Maria Lara in den Hauptrollen verfilmt worden ist.</p>
Hauptteil
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Mikrophon_by_Tim_Reckmann_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Tim Reckmann / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- AUTHOR ----
Nachname Dietl
Vorname Helmut
Pseudonym
URL part helmut-dietl
Biografie Geboren 1944. Dietl war zunächst Aufnahmeleiter und Regieassistent an den Münchner Kammerspielen. Bekannt wurde er durch herausragende TV-Serien wie MÜNCHNER GESCHICHTEN (1974), DER GANZ NORMALE WAHNSINN (1979), MONACO FRANZE (1983) und KIR ROYAL (1986) sowie durch Kinofilme wie SCHTONK (1992), ROSSINI (1997) und LATE NIGHT (1999). Dietl starb 2015.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Dietl_rechtefrei_web.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen


---- AUTHOR ----
Nachname Süskind
Vorname Patrick
Pseudonym
URL part patrick-sueskind
Biografie <p>wurde 1949 in Ambach am Starnberger See geboren. Sein Roman »Das Parfum« (1985) wurde in 49 Sprachen übersetzt und kletterte weltweit auf die Bestsellerlisten. Auch sein Monodrama »Der Kontrabaß« wurde zum großen Erfolg und ist bis heute auf nationalen und internationalen Spielplänen zu finden. Zudem war Süskind an den Drehbüchern der Serien »Monaco Franze« und »Kir Royal« sowie der Spielfilme »Rossini« und »Vom Suchen und Finden der Liebe« beteiligt, die allesamt von Helmut Dietl verfilmt worden sind. Süskind verweigert sich konsequent dem Literaturbetrieb und hat einige Auszeichnungen abgelehnt, darunter den französischen Preis für das beste Debüt, den Tukan-Preis der Stadt München und den FAZ-Literaturpreis.</p>
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen