Zum Hauptinhalt springen

Kinostart von EUPHORIA - Starbesetztes Filmdrama in der Regie von Lisa Langseth

EUPHORIA heißt der dritte Film, beim dem unsere Autorin Lisa Langseth Regie geführt hat und der ab diesem Donnerstag auch in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.

Mit Alicia Vikander, Eva Green und Charlotte Rampling ist das Drama um die beiden ungleichen Schwestern Ines und Emilie hochkarätig besetzt. Uraufführung feierte der Film beim renommierten Toronto International Filmfestival.

Link zum Trailer.

In EUPHORIA treffen die beiden ungleichen Zwillingsschwestern Ines und Emilia nach langer Zeit wieder aufeinander. Während die eine internationale Karriere als Künstlerin gemacht hat, kümmerte sich die andere um die kranke Mutter und blieb zurück in Europa. Jetzt unternehmen die beiden eine Reise in die Schweiz, um dort einige Tage miteinander zu verbringen. Doch was wie ein Urlaubstripp beginnt, entpuppt sich als existentielle Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und der Endlichkeit des Lebens.

 

Auch in Lisa Langseths Dramen sind es existenzielle Themen, die sie in harter Sprache ihre Figuren verhandeln lässt. Sie scheut dabei keine Konfrontation und zieht radikale gesellschaftliche Bilanzen.

Der Drei Masken Verlag vertritt Langseths Stücktexte in Übersetzung von Hansjörg Betschart.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Kinostart von EUPHORIA - Starbesetztes Filmdrama in der Regie von Lisa Langseth
URL part kinostart-von-euphoria-starbesetztes-filmdrama-in-der-regie-von-lisa-langseth
Einleitung <p>EUPHORIA heißt der dritte Film, beim dem unsere Autorin Lisa Langseth Regie geführt hat und der ab diesem Donnerstag auch in den deutschen Kinos zu sehen sein wird. Mit Alicia Vikander, Eva Green und Charlotte Rampling ist das Drama um die beiden ungleichen Schwestern Ines und Emilie hochkarätig besetzt. Uraufführung feierte der Film beim renommierten Toronto International Filmfestival. <a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" class="external-link-new-window" target="_blank" href="https://www.youtube.com/watch?v=Loy6yhGAcXQ">Link zum Trailer.</a></p>
Hauptteil In EUPHORIA treffen die beiden ungleichen Zwillingsschwestern Ines und Emilia nach langer Zeit wieder aufeinander. Während die eine internationale Karriere als Künstlerin gemacht hat, kümmerte sich die andere um die kranke Mutter und blieb zurück in Europa. Jetzt unternehmen die beiden eine Reise in die Schweiz, um dort einige Tage miteinander zu verbringen. Doch was wie ein Urlaubstripp beginnt, entpuppt sich als existentielle Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und der Endlichkeit des Lebens. Auch in Lisa Langseths Dramen sind es existenzielle Themen, die sie in harter Sprache ihre Figuren verhandeln lässt. Sie scheut dabei keine Konfrontation und zieht radikale gesellschaftliche Bilanzen. Der Drei Masken Verlag vertritt Langseths Stücktexte in Übersetzung von Hansjörg Betschart.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Langseth_Lisa.jpg
Bildunterschrift © privat
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- AUTHOR ----
Nachname Langseth
Vorname Lisa
Pseudonym
URL part lisa-langseth
Biografie Geboren 1975 in Stockholm. Von 1999 bis 2002 studierte sie an der Stockholmer Academy of Dramatic Arts Drehbuch und Schauspiel, 2004 führte sie zum ersten Mal Regie, ihr eigenes Theaterstück THE LOVED ONE (DIE GELIEBTE) wurde am Royal Swedish National Theatre gezeigt. Ihre Theaterstücke PLEASURE, das sich mit dem Thema Prostitution auseinandersetzt, VERSETZT und KLIMAX wurden ebenfalls erfolgreich aufgeführt. Mit PURE, das auf ihrem Theaterstück DIE GELIEBTE (The loved one) basiert, gelang Lisa Langseth 2011 ein beeindruckendes, preisgekröntes Debüt als Filmregisseurin.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Langseth_Lisa.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen