Zum Hauptinhalt springen

Neu für die ganz Kleinen: FOUFOU AUF GROSSER SUCHE von Juliane Blech

Juliane Blech hat ein neues Kinderstück für eine Darstellerin geschrieben, das Kinder ab drei Jahren (und natürlich auch die Erwachsenen) zum Mitphantasieren einlädt. In FOUFOU AUF GROSSER SUCHE wird das Kinderzimmer zur ganzen Welt, der Kleiderschrank zum Schiff oder zur Höhle, eine Pfütze auf dem Fußboden zum Angelsee ... Foufou ist auf großer Reise ins Land der Imagination. Ein Theater-Zauberkasten wird aufgeblättert, aus dem uns die Stimme der Mutter "Foufou, das Theater fängt gleich an!" herausreißt.

"Foufou ist auf der Suche. Sucht und sucht und sucht. Sucht so sehr, dass sie nicht mehr weiß, was sie sucht und sucht desto mehr. Keine einfache Sache, denn da ist der ganze große Haufen an Dingen. Das Durcheinander. Wo viel ist, wird auch viel gefunden und so findet sich vielleicht auch das, was gesucht wird. Das Stück für Kinder ab drei Jahren erzählt die kleine Geschichte einer großen Suche. Einer Suche, die vom Glück des Findens erzählt, von Dingen, die sich verwandeln können, vom Ablenken und Verstecken, vom Spielen und Entdecken." (Juliane Blech und Tom Wolter)

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Neu für die ganz Kleinen: FOUFOU AUF GROSSER SUCHE von Juliane Blech
URL part neu-fuer-die-ganz-kleinen-foufou-auf-grosser-suche-von-juliane-blech
Einleitung Juliane Blech hat ein neues Kinderstück für eine Darstellerin geschrieben, das Kinder ab drei Jahren (und natürlich auch die Erwachsenen) zum Mitphantasieren einlädt. In FOUFOU AUF GROSSER SUCHE wird das Kinderzimmer zur ganzen Welt, der Kleiderschrank zum Schiff oder zur Höhle, eine Pfütze auf dem Fußboden zum Angelsee ... Foufou ist auf großer Reise ins Land der Imagination. Ein Theater-Zauberkasten wird aufgeblättert, aus dem uns die Stimme der Mutter "Foufou, das Theater fängt gleich an!" herausreißt.
Hauptteil "Foufou ist auf der Suche. Sucht und sucht und sucht. Sucht so sehr, dass sie nicht mehr weiß, was sie sucht und sucht desto mehr. Keine einfache Sache, denn da ist der ganze große Haufen an Dingen. Das Durcheinander. Wo viel ist, wird auch viel gefunden und so findet sich vielleicht auch das, was gesucht wird. Das Stück für Kinder ab drei Jahren erzählt die kleine Geschichte einer großen Suche. Einer Suche, die vom Glück des Findens erzählt, von Dingen, die sich verwandeln können, vom Ablenken und Verstecken, vom Spielen und Entdecken." (Juliane Blech und Tom Wolter)
Bild fileadmin/3m_media/KinderJugend_Illustrationen_copyright_JennyForster/FoufouaufgrosserSuche_Webdatei_cJennyForster.jpg
Bildunterschrift © Jenny Forster
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Foufou auf großer Suche
URL part foufou-auf-grosser-suche
Subtitel Schauspiel für Kinder ab 3 Jahren
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 0
Ergaenzung
Anmerkungen UA Operncafé Oper Halle, Mai 2012, unter dem Titel DIE GROSSE SUCHE
Einleitung "Foufou ist auf der Suche. Sucht und sucht und sucht. Sucht so sehr, dass sie nicht mehr weiß, was sie sucht und sucht desto mehr. Keine einfache Sache, denn da ist der ganze große Haufen an Dingen. Das Durcheinander. Wo viel ist, wird auch viel gefunden und so findet sich vielleicht auch das, was gesucht wird.
Haupttext <p>Das Stück für Kinder ab drei Jahren erzählt die kleine Geschichte einer großen Suche. Einer Suche, die vom Glück des Findens erzählt, von Dingen, die sich verwandeln können, vom Ablenken und Verstecken, vom Spielen und Entdecken.&quot; (Juliane Blech und Tom Wolter)</p><p>Ein Fantasie-Stück für eine Schauspielerin, alles kommt aus dem alten Schrank und entsteht im Kopf der kleinen Zuschauer: das Schiff im Sturm, die Raupe, die an einem Salatkopf knabbert, die sprechende Rolle Klopapier, eine Angel, die Foufou ins Wasser zieht, dort trifft sie auf ein Frosch, der sie nach einer goldnen Kugel fragt ... Foufou auf großer Reise ins Land der Imagination. Ein Theater-Zauberkasten wird aufgeblättert, aus dem uns die Stimme der Mutter &quot;Foufou, das Theater fängt gleich an!&quot; herausreißt.</p><p></p><p></p><p></p><p></p><p></p>
Bild fileadmin/3m_media/KinderJugend_Illustrationen_copyright_JennyForster/FoufouaufgrosserSuche_Webdatei_cJennyForster.jpg
Bildunterschrift © Jenny Forster
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte &quot;Und soll vor allem keiner sagen, solcherlei Schussligkeit habe nicht auch Vorzüge.&quot; Das &quot;kann jeder bestätigen, der schon mal Kinder im selbstvergessenen Spiel beobachten durfte: Im Suchen liegt eine große Kraft. Denn nicht umsonst heißt es schon im Neuen Testament: Wer da suchet, der findet. [...] Ja, sagt Tom Wolter, der Regisseur des Stücks, die Ausgangssituation sei durchaus von Kindern abgeschaut. Sich in einer Suche zu verlieren und auf dem Weg neue Spiele zu finden, Abenteuer gar, kurz: der Fantasie freien Lauf zu lassen - das alles sind Dinge, die aus der Suche folgen können.&quot; (Peter Godazgar in der Halleschen MZ, 12.04.2012)
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Foufou auf großer Suche
Mailorder 0
PDF Leseprobe


---- AUTHOR ----
Nachname Blech
Vorname Juliane
Pseudonym
URL part juliane-blech
Biografie Geboren im 1975 in Halle/ Saale, studierte ab 1995 an der Martin-Luther-Universität in Halle Französisch, Philosophie und Germanistik. Nach zahlreichen Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien wie dem &quot;Palmbaum&quot; und dem &quot;Jahrbuch der Lyrik&quot; wurde sie 2004 in den Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalts aufgenommen und erhielt ein Jahr später ein Paul-Maar-Stipendium. Blech schreibt Theaterstücke, Gedichte und Geschichten für Kinder und Lyrik für Erwachsene.<br />Sie lebt mit ihrer Familie als vierfache Mutter, freischaffende Autorin und Poetin in Halle/ Saale.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Blech_Juliane_bearb.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen <p>2014</p><p>Stadtschreiberin in Halle/Saale</p><p>2011</p><p>Projektzuerkennung Nah dran in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Essen</p><p>2010 </p><p>Stipendium z.Dt. Kindertheaterpreis</p><p>Stipendiatin des Kinder- und Jugendtheaterzentrums Frankfurt a. M. verbunden mit Aufführungen des Kinderstückes ICH GLAUBE WAS, WAS DU NICHT GLAUBST in Basel, Zürich und Leipzig (Boxenstopp, Werkstatttage)</p><p>2009 </p><p>Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt aus Schloss Hundisburg<br />Einladung zur Werkstatt &quot;Dramaturgisches Denken&quot; an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel</p><p>2008/09</p><p>Schulprojekt &quot;Kindsein in Sachsen-Anhalt&quot;</p><p>2007</p><p>Stipendium &quot;Luaga &amp; Losna in Nenzing/Österreich<br />Schreibwerkstatt für Kinder im Krokoseum, Franckesche Stiftungen, Halle/Saale</p><p>2006</p><p>Arbeitsstipendium vom Land Sachsen-Anhalt</p><p>2005</p><p>Paul-Maar-Stipendium<br />Einladung zum Frankfurter Autorenforum für Kinder- und Jugendtheater</p><p>2003</p><p>Mitglied im Förderkreis der Schriftsteller Sachsen-Anhalt und im Friedrich-Bödecker-Kreis</p><p></p>