Zum Hauptinhalt springen

Oscarnominierter deutscher Kinoklassiker – SCHTONK! jetzt für die Bühne

Mit SCHTONK! gelang Helmut Dietl und Ulrich Limmer 1992 ein Sensationserfolg. Die Satire, die auf dem realen Fall der gefälschten Hitlertagebücher und dem Stern-Skandal aus dem Jahre 1983 basiert, wurde 1993 für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert. Jetzt hat Marcus Grube eine Bühnenfassung des Stoffes entwickelt, die in der Spielzeit 2018/2019 an der Württembergischen Landesbühne Esslingen Premiere feiern wird.

Fritz Knobel fälscht Nazi-Devotionalien. Als er seinem besten Kunden, dem Fabrikanten Lentz, ein Tagebuch von Adolf Hitler verkauft, wittert der abgehalfterte Klatschreporter Hermann Willié, der zufällig davon Wind bekommt, eine journalistische Sensation. Er überredet seine Vorgesetzten, Knobel die restlichen Tagebücher des Diktators abzukaufen. Und für 40.000 DM pro Stück liefert der emsige Betrüger ein Buch nach dem anderen. Die Story schlägt tatsächlich ein wie eine Bombe – bis erster Verdacht aufkommt, dass die Bücher vielleicht gar nicht echt sind …

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Oscarnominierter deutscher Kinoklassiker – SCHTONK! jetzt für die Bühne
URL part oscarnominierte-deutscher-kinoklassiker-schtonk-jetzt-fuer-die-buehne
Einleitung Mit SCHTONK! gelang Helmut Dietl und Ulrich Limmer 1992 ein Sensationserfolg. Die Satire, die auf dem realen Fall der gefälschten Hitlertagebücher und dem Stern-Skandal aus dem Jahre 1983 basiert, wurde 1993 für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert. Jetzt hat Marcus Grube eine Bühnenfassung des Stoffes entwickelt, die in der Spielzeit 2018/2019 an der Württembergischen Landesbühne Esslingen Premiere feiern wird.
Hauptteil Fritz Knobel fälscht Nazi-Devotionalien. Als er seinem besten Kunden, dem Fabrikanten Lentz, ein Tagebuch von Adolf Hitler verkauft, wittert der abgehalfterte Klatschreporter Hermann Willié, der zufällig davon Wind bekommt, eine journalistische Sensation. Er überredet seine Vorgesetzten, Knobel die restlichen Tagebücher des Diktators abzukaufen. Und für 40.000 DM pro Stück liefert der emsige Betrüger ein Buch nach dem anderen. Die Story schlägt tatsächlich ein wie eine Bombe – bis erster Verdacht aufkommt, dass die Bücher vielleicht gar nicht echt sind …
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/AlteBuecher_by_PeterFranz_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Peter Franz / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel SCHTONK!
URL part schtonk
Subtitel Eine Filmkomödie von Helmut Dietl und Ulrich Limmer, eingerichtet für die Bühne von Marcus Grube
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 12
Ergaenzung Mehrfachbesetzung möglich
Anmerkungen UA Württembergische Landesbühne Esslingen, Spielzeit 2018/19
Einleitung <p>Der Hochstapler Fritz Knobel hat sich auf die Fälschung von Nazi-Devotionalien spezialisiert. Als er seinem besten Kunden, dem Fabrikanten Lentz, ein Tagebuch von Adolf Hitler verkauft, wittert der abgehalfterte Klatschreporter Hermann Willié eine journalistische Sensation. Er überredet seine Vorgesetzten, Knobel die restlichen Tagebücher des Diktators abzukaufen. Und für 40.000 DM pro Stück liefert der emsige Betrüger ein Buch nach dem anderen. Die Story schlägt tatsächlich ein wie eine Bombe – bis erster Verdacht aufkommt, dass die Bücher vielleicht gar nicht echt sind …</p>
Haupttext <p>Der Kinofilm, der auf dem Stern-Skandal aus dem Jahre 1983 basiert, wurde 1993 für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert.</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/AlteBuecher_by_PeterFranz_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Peter Franz / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/DietlLimmerGrube_SCHTONK_Druckfassg_290517.pdf
Alphabetischer Titel SCHTONK!
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/DietlLimmerGrube_SCHTONK_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Dietl
Vorname Helmut
Pseudonym
URL part helmut-dietl
Biografie Geboren 1944. Dietl war zunächst Aufnahmeleiter und Regieassistent an den Münchner Kammerspielen. Bekannt wurde er durch herausragende TV-Serien wie MÜNCHNER GESCHICHTEN (1974), DER GANZ NORMALE WAHNSINN (1979), MONACO FRANZE (1983) und KIR ROYAL (1986) sowie durch Kinofilme wie SCHTONK (1992), ROSSINI (1997) und LATE NIGHT (1999). Dietl starb 2015.
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Dietl_rechtefrei_web.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen


---- AUTHOR ----
Nachname Limmer
Vorname Ulrich
Pseudonym
URL part ulrich-limmer
Biografie Prof. Ulrich Limmer begann seine Karriere im Kinobereich als Co-Autor und ausführender Produzent von SCHTONK!. Nach seiner langjährigen Produzenten- und Autorentätigkeit für die Bavaria Film und als Geschäftsführer der Kinowelt Filmproduktion gründete Ulrich Limmer 2002 die collina filmproduktion gmbh. Mit ihr entwickelt und produziert er seitdem Filme für den nationalen sowie internationalen Kino- und Fernsehmarkt, wobei er oft auch als Autor fungiert. Seit 2013 ist Ulrich Limmer Geschäftsführender Professor der Abteilung Produktion und Medienwirtschaft an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF).
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Limmer_c_Marco_Nagel_web.jpg
Bild Copyright © Marco Nagel
Preise und Auszeichnungen