Zum Hauptinhalt springen

Richard Farbers Hörspiel im Deutschlandfunk

EIN STEIN, NUR EIN KLEINER STEIN (Übersetzt von Thomas Mohr) von dem in Israel lebenden Autor und Komponisten Richard Farber wird am 8. März 2005 im Deutschlandfunk wiederholt.
Von dieser Fassung liegt im Drei Masken Verlag eine Theaterfassung vor (UA frei),

Programmankündigung: "Farber hat zu den aktuellen Geschehnissen in seiner Heimat ein sehr persönliches Hörspiel geschrieben, in dem Steine das durchgehende Motiv bilden: Steine, die von jungen israelischen Palästinensern gegen israelische Soldaten geworfen werden; Steine, die nach jüdischem Brauch auf die Gräber gelegt werden als Erinnerungszeichen und Gesten des Gedenkens.
Das Motiv der Steine steht für den 3000 Jahre währenden Konflikt zwischen dem palästinensischen und dem israelischen Volk."


Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Richard Farbers Hörspiel im Deutschlandfunk
URL part richard-farbers-hoerspiel-im-deutschlandfunk
Einleitung EIN STEIN, NUR EIN KLEINER STEIN (Übersetzt von Thomas Mohr) von dem in Israel lebenden Autor und Komponisten Richard Farber wird am 8. März 2005 im Deutschlandfunk wiederholt.<br>Von dieser Fassung liegt im Drei Masken Verlag eine Theaterfassung vor (UA frei),
Hauptteil Programmankündigung: "Farber hat zu den aktuellen Geschehnissen in seiner Heimat ein sehr persönliches Hörspiel geschrieben, in dem Steine das durchgehende Motiv bilden: Steine, die von jungen israelischen Palästinensern gegen israelische Soldaten geworfen werden; Steine, die nach jüdischem Brauch auf die Gräber gelegt werden als Erinnerungszeichen und Gesten des Gedenkens.<br>Das Motiv der Steine steht für den 3000 Jahre währenden Konflikt zwischen dem palästinensischen und dem israelischen Volk."
Bild
Bildunterschrift
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen