Zum Hauptinhalt springen

Neue Übersetzung und Bühnenfassung von FLOH IM OHR

Sigrid Behrens hat Georges Feydeaus turbulente Verwechslungskomödie FLOH IM OHR (5 D | 10 H) sowohl neu übersetzt, als auch in eine eigene Bühnenfassung umgeschrieben. Beide Versionen erzählen die Geschichte der eifersüchtigen Raymonde, die bei dem Versuch die vermeintliche Affäre Ihres Mannes aufzudecken, ihre Umgebung im Chaos versinken lässt. Zwischen rätselhaften Briefen, einem Doppelgänger und irrtümlichen Begegnungen entspinnt sich eine französische Komödie par excellence. Sigrid Behrens hüllt die Geschichte in ihrer Neuübersetzung und in ihrer Bühnenfassung in ein modernes Sprachgewand und überträgt dabei den alten Witz auf spielerische Weise in die heutige Zeit.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Neue Übersetzung und Bühnenfassung von FLOH IM OHR
URL part 1135
Einleitung <p>Sigrid Behrens hat Georges Feydeaus turbulente Verwechslungskomödie FLOH IM OHR (5 D | 10 H) sowohl neu übersetzt, als auch in eine eigene Bühnenfassung umgeschrieben. Beide Versionen erzählen die Geschichte der eifersüchtigen Raymonde, die bei dem Versuch die vermeintliche Affäre Ihres Mannes aufzudecken, ihre Umgebung im Chaos versinken lässt. Zwischen rätselhaften Briefen, einem Doppelgänger und irrtümlichen Begegnungen entspinnt sich eine französische Komödie par excellence. Sigrid Behrens hüllt die Geschichte in ihrer Neuübersetzung und in ihrer Bühnenfassung in ein modernes Sprachgewand und überträgt dabei den alten Witz auf spielerische Weise in die heutige Zeit.</p>
Hauptteil
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Briefuebergabe_by_Petra_Bork_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Petra Bork / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Floh im Ohr
URL part floh-im-ohr
Subtitel Aus dem Französischen neu gefasst von Sigrid Behrens
Originaltitel La Puce à l'oreille
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 5
Herren 10
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung <p class="text-justify">Raymonde Chandebise erhält ein Päckchen mit den Hosenträgern ihres Mannes Victor-Emmanuel. Der Absender weist ein Etablissement von zweifelhaften Ruf aus, das Hotel zum Galanten Kätzchen. Und schon setzt sich ein Floh in Raymondes Ohr fest: Ihr Ehemann muss eine Geliebte haben, die er in diesem Hotel trifft.&nbsp;&nbsp;</p> <p class="text-justify">Misstrauisch geworden überredet Raymonde ihre Freundin Lucienne, anonym einen Liebesbrief an Monsieur Chandebise zu schreiben. Mit diesem soll der angeblich untreue Ehemann zu einem Rendezvous in besagtes Hotel bestellt und überführt werden.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</p> <p class="text-justify">Der Brief fällt aber unglücklicherweise auch in die Hände des eifersüchtigen Spaniers Homenides de Histangua, der die Handschrift seiner Ehefrau Lucienne erkennt. Rasend vor Eifersucht begibt er sich ebenfalls zum vermeintlichen Rendezvous.&nbsp;&nbsp;&nbsp;</p> <p class="text-justify">Und so treffen alle Beteiligten immer wieder zu unterschiedlichen Zeiten aufeinander, begegnen dabei gerade dem oder der Falschen, geraten ins Routieren und stiften eine Menge Chaos und Verwirrung – zumal Poche, der Hausdiener des Hotels, Victor-Emmanuel zum Verwechseln ähnlich sieht.</p>
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Briefuebergabe_by_Petra_Bork_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Petra Bork / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Behrens_FEYDEAU_FLOH_IM_OHR_Fassung_Druckfassg.181018.pdf
Alphabetischer Titel Flor im Ohr
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Feydeau_Behrens_Floh_im_Ohr_Fassg._Leseprobe.pdf


---- TITLE ----
Relation zum Titel Floh im Ohr
URL part floh-im-ohr-1
Subtitel
Originaltitel La Puce à l'oreille
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Französischen
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 5
Herren 10
Ergaenzung
Anmerkungen
Einleitung <p class="text-justify">Raymonde Chandebise erhält ein Päckchen mit den Hosenträgern ihres Mannes Victor-Emmanuel. Der Absender weist ein Etablissement von zweifelhaften Ruf aus, das Hotel zum Galanten Kätzchen. Und schon setzt sich ein Floh in Raymondes Ohr fest: Ihr Ehemann muss eine Geliebte haben, die er in diesem Hotel trifft.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp; &nbsp;&nbsp;</p> <p class="text-justify">Misstrauisch geworden überredet Raymonde ihre Freundin Lucienne, anonym einen Liebesbrief an Monsieur Chandebise zu schreiben. Mit diesem soll der angeblich untreue Ehemann zu einem Rendezvous in besagtes Hotel bestellt und überführt werden.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;</p> <p class="text-justify">Der Brief fällt aber unglücklicherweise auch in die Hände des eifersüchtigen Spaniers Homenides de Histangua, der die Handschrift seiner Ehefrau Lucienne erkennt. Rasend vor Eifersucht begibt er sich ebenfalls zum vermeintlichen Rendezvous.&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; &nbsp;</p> <p class="text-justify">Und so treffen alle Beteiligten immer wieder zu unterschiedlichen Zeiten aufeinander, begegnen dabei gerade dem oder der Falschen, geraten ins Routieren und stiften eine Menge Chaos und Verwirrung – zumal Poche, der Hausdiener des Hotels, Victor-Emmanuel zum Verwechseln ähnlich sieht.</p> <p class="text-justify">&nbsp;</p> <p class="text-justify">Sigrid Behrens hat Feydeaus turbulente Verwechselungskomödie nicht nur neu übersetzt, sondern zusätzlich auch eine freiere Bühnenfassung geschrieben.</p>
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Briefuebergabe_by_Petra_Bork_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Petra Bork / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Behrens_FEYDEAU_FLOH_IM_OHR_Fassung_Druckfassg.181018.pdf
Alphabetischer Titel Floh im Ohr
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Feydeau_Behrens_Floh_im_Ohr_UEbers._Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Feydeau
Vorname Georges
Pseudonym
URL part georges-feydeau
Biografie
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen


---- TRANSLATOR ----
Nachname Behrens
Vorname Sigrid
Pseudonym
URL part sigrid-behrens
Biografie <p>geboren 1976 in Hamburg, ist als Deutsch-Französin zweisprachig aufgewachsen. Nach dem Studium der Kunst, Germanistik und Erziehungswissenschaften in Hamburg und Genf macht sie durch Theaterprojekte in Hamburg auf sich aufmerksam, die aktuelle (Raum-)Diskurse reflektieren, z.B. "Platz für eine junge Dame" (Theaterperformance bei IKEA, 2009) oder "IchWolke" (Theaterperformance zur Cloud, 2013). Sie ist Mitglied im Forum Hamburger Autoren und schreibt gleichermaßen Prosa- und Theatertexte.</p> <p>Für Ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. Sie veröffentlicht Prosa in Zeitschriften, Katalogen und Anthologien. Ihr Romandebüt “Diskrete Momente“ erschien 2007 im Carl Hanser Verlag München. Für den DREI MASKEN VERLAG übersetzt sie Theaterstücke von Marivaux und Molière. Ihr erstes Kinderstück ANFALL UND ENTE wurde durch das Programm "Nah Dran!" (2015) gefördert. Sigrid Behrens lebt mit ihrer Familie in Hamburg.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Behrens/Behrens_2016_c_Inga_Seevers.tif
Bild Copyright © Inga Seevers
Preise und Auszeichnungen <p>2018</p> <p>Nominierung für den Mülheimer KinderStückePreis (ANFALL UND ENTE)</p> <p>2017</p> <p>Nominierung für den Heidelberger Stückemarkt (ANFALL UND ENTE)</p> <p>2015</p> <p>Förderung durch das Programm "Nah Dran!" des Kinder- und Jugendtheaterzentrums Frankfurt (ANFALL UND ENTE)</p> <p>2013</p> <p>Projekt "IchWolke": Performance zusammen mit Anna Schildt</p> <p>2011</p> <p>Finalistin des 5. Wartholzer Literaturwettbewerbs</p> <p>Projekt "Cargopolis": Theateraustellung im Hamburger Hafen</p> <p>2010</p> <p>Einladung zur Hörspielwerkstatt "Ganz Ohr" des Deutschen Literaturfondsmit (HAUSTORIEN oder: DEINE KÜCHE SIEHT MIR ÄHNLICH)</p> <p>2009</p> <p>Projekt "Platz für eine junge Dame" im Rahmen einer Verkaufsausstellung bei IKEA</p> <p>2008</p> <p>Arbeitsstipendium der Kulturstiftung Café Royal</p> <p>2007</p> <p>1. Platz beim Leonhard-Frank-Preis (UNTER TAGE)</p> <p>2006</p> <p>Autorenwerkstatt der Jürgen Ponto Stiftung, Einladung zum Ingeborg Bachmann Wettbewerb</p> <p>2004</p> <p>Teilnahme am Dramatiker-Workshop des Berliner Stückemarkts<br /> Teilnahme am „Forum Junger Autoren Europas“ anlässlich der Biennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA in Wiesbaden/Frankfurt a. M. und beim 38. internationalen Theaterfestival BITEF in Belgrad</p> <p>2003</p> <p>Stipendiatin des 7. Klagenfurter Literaturkurses; Stipendiatin des Literarischen Colloquiums Berlin 2003/04<br /> Autorentage des Staatstheaters Saarbrücken (UNTER TAGE); mit dem gleichen Theaterstück Teilnahme an den Autorentagen „Junge Dramatiker“ der Kammerspiele München</p> <p>2002</p> <p>Förderpreis für Literatur der Freien und Hansestadt Hamburg, 1. Publikums-Preis bei der Hamburger Ziegel-Nacht</p> <p>2001</p> <p>Teilnahme an den Autorentagen des Thalia Theaters Hamburg (RAPPORT)</p> <p>1999</p> <p>Stipendium der Ecole supérieure d'art visuel in Genf/Schweiz</p> <p>Zur Autorin ist ein Beitrag von Michael Börderding in Stück-Werk 5, hg. von Barbara Engelhardt und Andrea Zagorski im Auftrag der Theater der Zeit erschienen.</p>