Zum Hauptinhalt springen

Eine neue Auferstehung

Barbara Conrad hat Lew Tolstois Werk AUFERSTEHUNG neu übersetzt. Der Roman, der im Hanser Verlag erschienen ist, kann jetzt als Vorlage für eine eigene Bühnenfassung genutzt werden.

Auch nach über einem Jahrhundert verliert die Geschichte Tolstois nicht an Kraft: Eine Geschichte über die Schicksale zweier Menschen, die untrennbar miteinander verbunden sind. Sie erzählt von Fürst Nechljudow, der bei Gericht seine ehemalige Geliebte Maslowa wiedersieht, die mittlerweile in großem Elend als Prostitiuierte lebt und verurteilt werden soll. Die Ungerechtigkeit des Rechtssystems und die eigene Schuld an ihrer Situation erkennend, beschließt Nechljudow, ihr in die Verbannung nach Sibirien zu folgen. Doch Maslowa schlägt eine Heirat mit ihm aus...

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Eine neue Auferstehung
URL part 1145
Einleitung <p>Barbara Conrad hat Lew Tolstois Werk AUFERSTEHUNG neu übersetzt. Der Roman, der im Hanser Verlag erschienen ist, kann jetzt als Vorlage für eine eigene Bühnenfassung genutzt werden.</p> <p>Auch nach über einem Jahrhundert verliert die Geschichte Tolstois nicht an Kraft: Eine Geschichte über die Schicksale zweier Menschen, die untrennbar miteinander verbunden sind. Sie erzählt von Fürst Nechljudow, der bei Gericht seine ehemalige Geliebte Maslowa wiedersieht, die mittlerweile in großem Elend als Prostitiuierte lebt und verurteilt werden soll. Die Ungerechtigkeit des Rechtssystems und die eigene Schuld an ihrer Situation erkennend, beschließt Nechljudow, ihr in die Verbannung nach Sibirien zu folgen. Doch Maslowa schlägt eine Heirat mit ihm aus...</p>
Hauptteil
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Winterlandschaft_by_daniel_stricker_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Daniel Stricker / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Auferstehung
URL part auferstehung-1
Subtitel
Originaltitel Воскресение
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Russischen von Barbara Conrad
Bearbeiter
Komponist
Genre Romanvorlage
Subverlaginfo
Damen 0
Herren 0
Ergaenzung Ad libitum
Anmerkungen
Einleitung <p>Als Fürst Nechljudow in der Frau auf der Anklagebank, über die er als Geschworener urteilen soll, seine ehemalige Geliebte Maslowa erkennt, packt ihn das schlechte Gewissen. Die junge Prostituierte wird in ein Arbeitslager nach Sibirien verbannt. Nechljudow, der seine Schuld an ihrem Elend einsieht, beschließt einen Großteil seiner Güter zu verschenken und ihr zu folgen. Mit dieser Entscheidung stößt er bei seiner Umgebung jedoch nicht auf Wohlwollen.</p>
Haupttext <p>Aus der Romanvorlage kann selbstständig eine Bühnenfassung entwickelt werden.</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Winterlandschaft_by_daniel_stricker_pixelio.de.jpg
Bildunterschrift © Daniel Stricker / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Auferstehung
Mailorder 0
PDF Leseprobe


---- AUTHOR ----
Nachname Tolstoi
Vorname Lew
Pseudonym
URL part lew-tolstoi
Biografie <p>Geboren 1828, gestorben 1910, bekannt vor allem durch sein Werk "Krieg und Frieden" (1868). Sein Roman "Macht und Finsternis" wurde 1887 verboten.</p> <p>Tolstois gesamtes Schaffen durchzieht das Thema der qualvollen Suche nach dem moralischen Ideal, der Eingliederung in das natürliche Leben des Volkes und in die Natur.<br /> <br /> &nbsp;</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Tolstoi.jpg
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen