Zum Hauptinhalt springen

Aufregendes Tanztheater für junges Publikum: RUNNING von Christina Kettering

Die Autorin Christina Kettering hat sich für eine Stückentwicklung am Theater Heilbronn mit der Regisseurin Anna Konjetzky zusammengetan. Herausgekommen ist ein hochaktuelles Stück zwischen Schauspiel und Tanz über den inneren und äußeren Druck, dem Jugendliche heute standhalten müssen. Es untersucht, wie Heranwachs­ende zwischen eigenen Wünschen, gesellschaftlichen und familiären Anforderungen sowie Konformitätsdruck unter Altersgenossen ihren Weg finden.

RUNNING ist eine Collage aus Text, Bewegung, Sound, Video und Raum, die das Rennen um den Platz im Leben mit einem Marathon vergleicht.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Aufregendes Tanztheater für junges Publikum: RUNNING von Christina Kettering
URL part aufregendes-tanztheater-fuer-junges-publikum-running-von-christina-kettering
Einleitung <p>Die Autorin Christina Kettering hat sich für eine Stückentwicklung am Theater Heilbronn mit der Regisseurin Anna Konjetzky zusammengetan. Herausgekommen ist ein hochaktuelles Stück zwischen Schauspiel und Tanz über den inneren und äußeren Druck, dem Jugendliche heute standhalten müssen. Es untersucht, wie <span style="color:#000000">Heranwachs­ende zwischen eigenen Wünschen, gesellschaftlichen und familiären Anforderungen sowie Konformitätsdruck unter Altersgenossen ihren Weg finden.<br /></span></p>
Hauptteil <p>RUNNING ist eine Collage aus Text, Bewegung, Sound, Video und Raum, die das Rennen um den Platz im Leben mit einem Marathon vergleicht. </p><p></p>
Bild fileadmin/3m_media/auffuehrungsfotos/Running_1_quadr.jpg
Bildunterschrift © Theater Heilbronn
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Running
URL part running-1
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Tanztheater ab 14 Jahren
Subverlaginfo
Damen 0
Herren 0
Ergaenzung Ad libitum
Anmerkungen UA 23.09.2017 Theater Heilbronn Gastspiel beim Festival Schöne Aussicht 2018
Einleitung <p>In Zeiten einer sich immer schneller verändernden Arbeitswelt stehen gerade Jugendliche unter enormem Druck. Um im Rennen um gute Jobs vorn mitzumischen, wird die schulische und<br /> berufliche Ausbildung auf die Spitze getrieben.</p>
Haupttext <p>Mit einer Mischung aus Schauspiel und Tanz beleuchtet RUNNING die Situation vieler junger Heranwachsender. Zwischen den eigenen Wünschen, den gesellschaftlichen Anforderungen,<br /> den Erwartungen der Eltern und dem Gruppenzwang unter Freunden und Altersgenossen begeben sich die Jugendlichen auf die Suche nach ihrem eigenen Weg.</p> <p>Eine Stückentwicklung von Regisseurin Anna Konjetzky und Autorin Christina Kettering. Collage aus Text, Bewegung, Sound, Video und Raum, die das Rennen um den Platz im Leben mit einem Marathon vergleicht.</p>
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Kettering_RUNNING_Druckfssg_080218.pdf
Alphabetischer Titel Running
Mailorder 0
PDF Leseprobe


---- AUTHOR ----
Nachname Kettering
Vorname Christina
Pseudonym
URL part christina-kettering
Biografie <p>CHristina Kettering studierte Prosa und Dramatik am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie entwickelt gemeinsam mit Berliner Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft biografische Theaterprojekte und unterrichtet an Schule und Hochschule.<br /> Mit SCHWARZE SCHWÄNE gewann sie 2019 den 1. Preis beim Heilbronner Dramenwettbewerb im Rahmen des »Science &amp; Theatre«-Festivals. Ihr Kinderstück WEISS IST KEINE FARBE war 2018 für den Mülheimer KinderStückePreis nominiert.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Kettering_2016_c_Maria_Zillich_4_310x279.jpg
Bild Copyright © Maria Zillich
Preise und Auszeichnungen <p><strong>2019</strong></p> <p>1. Preis des Heilbronner Dramenwettbewerbs im Rahmen des Festivals SCIENCE &amp; THEATRE für das Stück SCHWARZE SCHWÄNE</p> <p><strong>2018</strong></p> <p>Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugenddramatikerpreis "Kaas &amp; Kappes" für das Stück KEINE LIEDER</p> <p>Nominierung für den DER FAUST-Preis für das Stück RUNNING</p> <p><strong>2017</strong></p> <p>Einladung zum Frankfurter Autorenforum</p> <p><strong>2016</strong></p> <p>Auswahl von ANTARKTIS für "Eurodram 2016"</p> <p><strong>2015</strong></p> <p>Entwicklung des Stücks WEISS IST KEINE FARBE im Rahmen des Kooperationsprojekts "Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater"</p> <p><strong>2014</strong><br /> Einladung zum Kaltstart-Festival Hamburg (ANTARKTIS)</p> <p><strong>2006&nbsp;</strong><br /> Teilnahme am Workshop für Nachwuchsdramatiker&nbsp;des Berliner Stückemarktes Mai 2006</p> <p><strong>2004</strong><br /> Gast beim Forum junger Autoren Europas der Biennale &nbsp;"Neue Stücke aus Europa" in Wiesbaden u. Frankfurt/Main</p>