Zum Hauptinhalt springen

Überwachung in der Diktatur: ZWEI IN DEINEM HAUS von Elena Gremina

In ihrer Heimat gehört die Russin Elena Gremina längst zu den anerkanntesten Autoren und Theatermachern. Als Mitbegründerin von Teatr.doc fördert sie regierungskritische Autoren und hat selbst auch bereits zahlreiche Stücke veröffentlicht.

In ihrem Stück ZWEI IN DEINEM HAUS  für 1 D | 5 H beschreibt sie den Hausarrest eines Präsidentschaftskandidaten und seiner Frau, die mit ihren Bewachern notgedrungen eine Wohngemeinschaft bilden müssen.


Belarus (Weißrussland) 2010: Der Präsidentschaftskandidat Nekljajew und seine Frau müssen zwei Jahre lang die Anwesenheit der Männer des KGB ertragen. Sie dürfen nicht ans Telefon gehen und nicht das Haus verlassen. Ein kluges Katz- und Mausspiel, in dem sich die Bewacher und die Bewacher gegenseitig bekämpfen und immer wieder die Rollen tauschen.

Das Stück basiert auf realen Ereignissen jüngster Geschichte in Weißrussland, das als "letzte Diktatur Europas" gilt.

"Der Kampfspruch "Das Private ist politisch" bekommt vor diesem Hintergrund eine neue Bedeutung und führt unmissverständlich und zugleich unterhaltsam vor Augen, wie unterschiedlich die Interpretation von Persönlichkeitsrechten und Privatsphäre in verschiedenen politischen Systemen letztlich sein können." (Ankündigung Schaubühne Berlin)

ZWEI IN DEINEM HAUS wurde als Gastspiel von Teatr.doc im Rahmen des Russischen Theaterfrühlings: Neues Russisches Theater heute am 02./03.06.2015 an der Schaubühne Berlin gezeigt.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Überwachung in der Diktatur: ZWEI IN DEINEM HAUS von Elena Gremina
URL part ueberwachung-in-der-diktatur-zwei-in-deinem-haus-von-elena-gremina
Einleitung <p>In ihrer Heimat gehört die Russin Elena Gremina längst zu den anerkanntesten Autoren und Theatermachern. Als Mitbegründerin von Teatr.doc fördert sie regierungskritische Autoren und hat selbst auch bereits zahlreiche Stücke veröffentlicht. </p><p>In ihrem Stück ZWEI IN DEINEM HAUS&nbsp; für 1 D | 5 H beschreibt sie den Hausarrest eines Präsidentschaftskandidaten und seiner Frau, die mit ihren Bewachern notgedrungen eine Wohngemeinschaft bilden müssen.</p><br />
Hauptteil <p>Belarus (Weißrussland) 2010: Der Präsidentschaftskandidat Nekljajew und seine Frau müssen zwei Jahre lang die Anwesenheit der Männer des KGB ertragen. Sie dürfen nicht ans Telefon gehen und nicht das Haus verlassen. Ein kluges Katz- und Mausspiel, in dem sich die Bewacher und die Bewacher gegenseitig bekämpfen und immer wieder die Rollen tauschen. </p><p>Das Stück basiert auf realen Ereignissen jüngster Geschichte in Weißrussland, das als &quot;letzte Diktatur Europas&quot; gilt.</p><p>&quot;Der Kampfspruch &quot;Das Private ist politisch&quot; bekommt vor diesem Hintergrund eine neue Bedeutung und führt unmissverständlich und zugleich unterhaltsam vor Augen, wie unterschiedlich die Interpretation von Persönlichkeitsrechten und Privatsphäre in verschiedenen politischen Systemen letztlich sein können.&quot; <i>(Ankündigung Schaubühne Berlin)</i></p><p>ZWEI IN DEINEM HAUS wurde als Gastspiel von Teatr.doc im Rahmen des&nbsp;Russischen Theaterfrühlings: <i>Neues Russisches Theater heute </i>am 02./03.06.2015 an der <a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" class="external-link-new-window" target="http://www.schaubuehne.de/de/produktionen/gastspiel-zwei-in-deinem-haus-teatrdoc-moskau.html/ID_Vorstellung=1254" href="http://www.schaubuehne.de/de/produktionen/gastspiel-zwei-in-deinem-haus-teatrdoc-moskau.html/ID_Vorstellung=1254">Schaubühne Berlin</a> gezeigt. </p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Gremina_Internet.jpg
Bildunterschrift
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Zwei in deinem Haus
URL part zwei-in-deinem-haus
Subtitel
Originaltitel Dvoe v tvoem dome
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Russischen von Natalia und Alexander Nitzberg
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 5
Ergaenzung
Anmerkungen Gastspiel von Teatr.doc an der Schaubühne Berlin 02./03.06.2015
Einleitung <p>Eine etwas andere Wohngemeinschaft.</p><p>Basierend auf realen Ereignissen jüngster Geschichte in Weißrussland erzählt ZWEI IN DEINEM HAUS von Grenzen, Räumen und zwischenmenschlichen Beziehungen auf engstem Raum.</p>
Haupttext <p>2010 in Minsk, Belarus: Während der Neuwahlen wird Präsidentschaftskandidat Wladimir Nekljajew für zwei Jahre unter Hausarrest gestellt. Zusammen mit seiner Ehefrau Olga ist der Literat gezwungen, Sicherheitsmänner bei sich zu Hause zu dulden und somit jegliche Privatsphäre aufzugeben. Die Beteiligten finden sich in einer absurden Wohngemeinschaft wieder, mit deren Regeln sich alle wohl oder übel abfinden müssen. Doch wie lange hält man das Gefangensein in der eigenen Wohnung aus? Wie geht man mit dem Feind in den eigenen vier Wänden um und wer hat letztlich die stärkeren Nerven – die Wächter oder die Gefangenen? Nach und nach entwickelt sich das Drama zu einer absurden Farce, in der die Inhaftierten und die Aufpasser immer wieder die Rollen tauschen.</p><p></p>
Bild fileadmin/3m_media/zwei-in-deinem-haus.png
Bildunterschrift Maren Bessler / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Zwei in deinem Haus
Mailorder 0
PDF Leseprobe


---- AUTHOR ----
Nachname Gremina
Vorname Elena
Pseudonym
URL part elena-gremina
Biografie <p>geboren 1956 in Moskau. Nach einem Studium am Gorki-Institut für Literatur begann sie, hauptberuflich als Dramatikerin zu arbeiten. 1983 wurde eines ihrer ersten Stücke, Der Mythos über Swetlana, am Leningrader Theater für Junge Zuschauer aufgeführt. Seit 1997 leitet sie den Stückemarkt „Ljubimovka“ in Moskau, der die meisten aller in Russland und international inszenierten zeitgenössischen Theaterstücke erstmals vorstellt.</p> <p>Gemeinsam mit Michail Ugarov gründete Gremina im Jahr 2002 das Teatr.doc. Unter ihrer Leitung wurden in den folgenden dreizehn Jahren mehr als 80 dokumentarische Stücke produziert. Das Theater wurde mehrfach mit der wichtigsten Theaterprämie dem Russischen Nationalpreis Goldene Maske ausgezeichnet und nimmt mit seinen Inszenierungen an vielen internationalen Theaterfestivals teil. Ebenfalls 2002 beteiligte sich Gremina an der Organisation des Moskauer Festivals „Neues Drama“, in dessen Rahmen sie bis 2008 das Programm „Dramaturgie der Forschung“ leitete.</p> <p>Elena Gremina steht für eine moderne russische Dramatik, die mit unkonventionellen Stil- und Kompositionslösungen experimentiert. Sie ist Autorin von zahlreichen Theaterstücken und Drehbüchern verschiedenster Dokumentarfilme und TV-Serien. 2011 wurde Michail Ougarovs Inszenierung von EINE STUNDE 18 MINUTEN mit dem Preis „Défense des Droits de L’Homme“ der Moscow Helsinki Watch Group ausgezeichnet. 2015 wurde ZWEI IN DEINEM HAUS als Gastspiel des Teatr.doc an der Schaubühne Berlin gezeigt.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Gremina_c_Oleg_Karlson_01.jpg
Bild Copyright © Oleg Karlson
Preise und Auszeichnungen


---- TRANSLATOR ----
Nachname Nitzberg
Vorname Alexander
Pseudonym
URL part alexander-nitzberg
Biografie <p>Alexander Nitzberg, geboren 1969 in Moskau, stammt aus einer Moskauer Künstlerfamilie. Er studierte&nbsp; an der Heinrich-Heine-Universität Germanistik und Philosophie, zur Zeit lebt Alexander Nitzberg mit seiner Familie in Wien. Er verfasst Lyrik, Prosa, Essays und Dramen sowie Übersetzungen aus dem Russischen. Seine Tschechow-Übersetzungen wurden an zahlreichen Bühnen gespielt, darunter am Thalia Theater Hamburg, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Residenztheater München.</p> <p><a class="external-link-new-window" data-htmlarea-external="1" href="http://www.nitzberg.at/index.html" target="http://www.nitzberg.at/index.html" title="Opens external link in new window">Webseite Alexander Nitzberg</a></p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Nitzberg_bearb.JPG
Bild Copyright © Alexander Nitzberg
Preise und Auszeichnungen <p><strong>2019</strong><br /> Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung</p> <p><strong>2013</strong><br /> Nominierung für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung für Bulgakows MEISTER UND MARGARITA</p> <p><strong>2010</strong><br /> Ernst-Jandl-Poetikdozentur/Wien</p> <p><strong>2009</strong><br /> Fellowship-Stipedium der Stiftung Insel Hombroich</p> <p><strong>2008</strong><br /> Hugo-Ball-Förderpreis der Stadt Pirmasens</p> <p><strong>2002</strong><br /> Ringelnatz-Preis der Stadt Cuxhaven</p> <p><strong>1998</strong><br /> Literatur-Förderpreis der Stadt Düsseldorf</p> <p>Literatur-Förderpreis NRW</p> <p><strong>1996</strong><br /> 1. Düsseldorfer Lyrikpreis</p>