Zum Hauptinhalt springen

Alexandra Helmig

Alexandra Helmig wurde 1975 in Düsseldorf geboren. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Paris absolvierte sie eine Ausbildung am Hamburger Schauspielstudio. Seitdem ist sie für Theater, Rundfunk, Film und Fernsehen tätig. Darüber hinaus schreibt Alexandra Helmig neben Kinderbüchern und Hörspielen für Kinder (erscheinen im mixtvision-Verlag) auch Theaterstücke und Drehbücher. 2008 wurde das Projekt DIE DEUTSCHE MUTTER (später FRAU MUTTER TIER), für das Helmig mehrere „hundsgemeine, witzige Monologe über die weibliche Infantilisierung auf dem Spielplatz" (SZ) schrieb und in dem sie selbst mitspielte, in der Muffathalle in München aufgeführt. Basierend auf dem Stücktext erschien 2019 ein Kinofilm, in dem Alexandra Helmig sowohl vor als auch hinter der Kamera mitwirkte. Mit ODER ARGENTINIEN wurde sie 2007 zu den Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters eingeladen, ebenso wie 2010 zu den 28. Bayerischen Theatertagen. 2008 erhielt sie für das Stück den Förderpreis der Landesbühnen. 2015 erschien ihr Kinderbuch LUA UND DIE ZAUBERMURMEL, das dem Drei Masken Verlag in einer Adaption für die Bühne vorliegt. Als Jazz-Komponistin und Sängerin feiert Alexandra Helmig zudem international Erfolg unter dem Namen Ada Morghe. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

2014 Dritter Platz beim Coburger Forum für junge Autoren mit dem Theaterstück LEILA SURANA

 

2013 Teilnahme am Autorenseminar "Jugendroman" im Literaturarchiv Sulzbach Rosenberg und Literaturhaus München

 

2010 Einladung zu den 28. Bayerischen Theatertagen mit dem Theaterstück ODER ARGENTINIEN

 

2008 Förderpreis der Landesbühnen für ODER ARGENTINIEN

 

2007 Einladung zu den Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters mit dem Theaterstück ODER ARGENTINIEN

 

2007 Bronze Award, Filmfestival in Rostock für die Darstellung in DER UNBEKANNTE

 

2006 eingeladen mit dem Theaterstück LEILA SURANA zu den Autorentheatertagen des Thalia Theaters

 

2000 Roswitha-Ring für die Darstellung der „Alberta“ in ALBERTA EMPFÄNGT EINEN LIEBHABER von Birgit Vanderbeke

© Olaf Heine

Titelliste Helmig
Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Helmig
Vorname Alexandra
Pseudonym
URL part alexandra-helmig
Biografie <p>Alexandra Helmig wurde 1975 in Düsseldorf geboren. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Paris absolvierte sie eine Ausbildung am Hamburger Schauspielstudio. Seitdem ist sie für Theater, Rundfunk, Film und Fernsehen tätig. Darüber hinaus schreibt Alexandra Helmig neben Kinderbüchern und Hörspielen für Kinder (erscheinen im mixtvision-Verlag) auch Theaterstücke und Drehbücher. 2008 wurde das Projekt DIE DEUTSCHE MUTTER (später FRAU MUTTER TIER), für das Helmig mehrere „hundsgemeine, witzige Monologe über die weibliche Infantilisierung auf dem Spielplatz" (SZ) schrieb und in dem sie selbst mitspielte, in der Muffathalle in München aufgeführt. Basierend auf dem Stücktext erschien 2019 ein Kinofilm, in dem Alexandra Helmig sowohl vor als auch hinter der Kamera mitwirkte. Mit ODER ARGENTINIEN wurde sie 2007 zu den Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters eingeladen, ebenso wie 2010 zu den 28. Bayerischen Theatertagen. 2008 erhielt sie für das Stück den Förderpreis der Landesbühnen. 2015 erschien ihr Kinderbuch LUA UND DIE ZAUBERMURMEL, das dem Drei Masken Verlag in einer Adaption für die Bühne vorliegt. Als Jazz-Komponistin und Sängerin feiert Alexandra Helmig zudem international Erfolg unter dem Namen Ada Morghe. Sie lebt mit ihrer Familie in München.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Helmig_2018_c_Olaf_Heine_1_712.jpg
Bild Copyright © Olaf Heine
Preise und Auszeichnungen <p>2014 Dritter Platz beim Coburger Forum für junge Autoren mit dem Theaterstück LEILA SURANA</p> <p>2013 Teilnahme am Autorenseminar "Jugendroman" im Literaturarchiv Sulzbach Rosenberg und Literaturhaus München</p> <p>2010 Einladung zu den 28. Bayerischen Theatertagen mit dem Theaterstück ODER ARGENTINIEN</p> <p>2008 Förderpreis der Landesbühnen für ODER ARGENTINIEN</p> <p>2007 Einladung zu den Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters mit dem Theaterstück ODER ARGENTINIEN</p> <p>2007 Bronze Award, Filmfestival in Rostock für die Darstellung in DER UNBEKANNTE</p> <p>2006 eingeladen mit dem Theaterstück LEILA SURANA zu den Autorentheatertagen des Thalia Theaters</p> <p>2000 Roswitha-Ring für die Darstellung der „Alberta“ in ALBERTA EMPFÄNGT EINEN LIEBHABER von Birgit Vanderbeke</p>