Zum Hauptinhalt springen

Elena Gremina

geboren 1956 in Moskau. Nach einem Studium am Gorki-Institut für Literatur begann sie, hauptberuflich als Dramatikerin zu arbeiten. 1983 wurde eines ihrer ersten Stücke, Der Mythos über Swetlana, am Leningrader Theater für Junge Zuschauer aufgeführt. Seit 1997 leitet sie den Stückemarkt „Ljubimovka“ in Moskau, der die meisten aller in Russland und international inszenierten zeitgenössischen Theaterstücke erstmals vorstellt.

Gemeinsam mit Michail Ugarov gründete Gremina im Jahr 2002 das Teatr.doc. Unter ihrer Leitung wurden in den folgenden dreizehn Jahren mehr als 80 dokumentarische Stücke produziert. Das Theater wurde mehrfach mit der wichtigsten Theaterprämie dem Russischen Nationalpreis Goldene Maske ausgezeichnet und nimmt mit seinen Inszenierungen an vielen internationalen Theaterfestivals teil. Ebenfalls 2002 beteiligte sich Gremina an der Organisation des Moskauer Festivals „Neues Drama“, in dessen Rahmen sie bis 2008 das Programm „Dramaturgie der Forschung“ leitete.

Elena Gremina steht für eine moderne russische Dramatik, die mit unkonventionellen Stil- und Kompositionslösungen experimentiert. Sie ist Autorin von zahlreichen Theaterstücken und Drehbüchern verschiedenster Dokumentarfilme und TV-Serien. 2011 wurde Michail Ougarovs Inszenierung von EINE STUNDE 18 MINUTEN mit dem Preis „Défense des Droits de L’Homme“ der Moscow Helsinki Watch Group ausgezeichnet. 2015 wurde ZWEI IN DEINEM HAUS als Gastspiel des Teatr.doc an der Schaubühne Berlin gezeigt.

© Oleg Karlson

Titelliste Gremina
Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Gremina
Vorname Elena
Pseudonym
URL part elena-gremina
Biografie <p>geboren 1956 in Moskau. Nach einem Studium am Gorki-Institut für Literatur begann sie, hauptberuflich als Dramatikerin zu arbeiten. 1983 wurde eines ihrer ersten Stücke, Der Mythos über Swetlana, am Leningrader Theater für Junge Zuschauer aufgeführt. Seit 1997 leitet sie den Stückemarkt „Ljubimovka“ in Moskau, der die meisten aller in Russland und international inszenierten zeitgenössischen Theaterstücke erstmals vorstellt.</p> <p>Gemeinsam mit Michail Ugarov gründete Gremina im Jahr 2002 das Teatr.doc. Unter ihrer Leitung wurden in den folgenden dreizehn Jahren mehr als 80 dokumentarische Stücke produziert. Das Theater wurde mehrfach mit der wichtigsten Theaterprämie dem Russischen Nationalpreis Goldene Maske ausgezeichnet und nimmt mit seinen Inszenierungen an vielen internationalen Theaterfestivals teil. Ebenfalls 2002 beteiligte sich Gremina an der Organisation des Moskauer Festivals „Neues Drama“, in dessen Rahmen sie bis 2008 das Programm „Dramaturgie der Forschung“ leitete.</p> <p>Elena Gremina steht für eine moderne russische Dramatik, die mit unkonventionellen Stil- und Kompositionslösungen experimentiert. Sie ist Autorin von zahlreichen Theaterstücken und Drehbüchern verschiedenster Dokumentarfilme und TV-Serien. 2011 wurde Michail Ougarovs Inszenierung von EINE STUNDE 18 MINUTEN mit dem Preis „Défense des Droits de L’Homme“ der Moscow Helsinki Watch Group ausgezeichnet. 2015 wurde ZWEI IN DEINEM HAUS als Gastspiel des Teatr.doc an der Schaubühne Berlin gezeigt.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Gremina_c_Oleg_Karlson_01.jpg
Bild Copyright © Oleg Karlson
Preise und Auszeichnungen