Zum Hauptinhalt springen

Jewdokija Petrowna Rostoptschina

geboren 1811, gestorben 1858, gilt als bedeutendste russische Dichterin des 19. Jahrhunderts. Puschkin, Gogol, Lermontow und Tjutschew verehrten ihre Kunst. Eine unglückliche Ehe mit dem reichen Grafen Rostoptschin ließ sie früh die gesellschaftlichen Mechanismen durchschauen und sorgte für eine innere Distanz zu der sie umringenden Wirklichkeit. Wegen ihrer politischen Ansichten musste Rostoptschina ins Exil gehen und konnte erst nach dem Tod des Zaren wieder nach St. Petersburg zurückkehren. Anfangs umjubelt, musste sie sich gegen Ende ihres Lebens gegen Kritik an ihrem von der Romantik beeinflussten literarischen Werk wehren. Nach ihrem Tod wurde ihr gewaltiges literarisches Oeuvre durch den Erfolg des Naturalismus aus dem kollektiven Gedächtnis verdrängt.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Rostoptschina
Vorname Jewdokija Petrowna
Pseudonym
URL part jewdokija-petrowna-rostoptschina
Biografie <p>geboren 1811, gestorben 1858, gilt als bedeutendste russische Dichterin des 19. Jahrhunderts. Puschkin, Gogol, Lermontow und Tjutschew verehrten ihre Kunst. Eine unglückliche Ehe mit dem reichen Grafen Rostoptschin ließ sie früh die gesellschaftlichen Mechanismen durchschauen und sorgte für eine innere Distanz zu der sie umringenden Wirklichkeit. Wegen ihrer politischen Ansichten musste Rostoptschina ins Exil gehen und konnte erst nach dem Tod des Zaren wieder nach St. Petersburg zurückkehren. Anfangs umjubelt, musste sie sich gegen Ende ihres Lebens gegen Kritik an ihrem von der Romantik beeinflussten literarischen Werk wehren. Nach ihrem Tod wurde ihr gewaltiges literarisches Oeuvre durch den Erfolg des Naturalismus aus dem kollektiven Gedächtnis verdrängt.</p>
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen