Zum Hauptinhalt springen

Oscar Wilde

Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde wird am 16. Oktober 1854 als zweiter Sohn des Augen- und Ohrenarztes William Wilde (1815-1876) und Jane Francesca Elgee (c. 1824-1896) in Dublin geboren. 1859 wird seine Schwester Isola Francesca (1859-1867) geboren. 1864-1871 besucht Wilde das Trinity College in Dublin. 1875 unternimmt er seine erste Italien-Reise. Im selben Jahr beginnt er mit der Veröffentlichung von Gedichten in verschiedenen Zeitschriften.1878 erwirbt er den akademischen Grad eines Bachelor of Arts. 1879 bezieht er mit dem Künstler Frank Miles eine Wohnung in London. 1882/83 reist Wilde für eine Vortragsreise nach Amerika und Kanada. 1883 findet die Erstaufführung von "Vera, or, The Nihilists" im Union Sqare, New York statt. 1884 beginnt Wilde eine ausgedehnte publizistische Tätigkeit bei verschiedenen Zeitschriften und heiratet im selben jahr Constance Lloyd. 1885/86 werden seine Söhne Cyril und Vyvyan geboren. 1888-90 erscheinen zahlreiche Publikationen. 1891 findet die Erstaufführung von "Lady Windermere´s Fan", 1893 von "A woman of no importance" im St. James´s Theatre, New York statt. Mit seinem Freund Lord Alfred Douglas unternimmt Wilde diverse Reisen (u.a. nach Florenz, Algier...). Im April 1895 wird Wilde in London verhaftet. "Salome" wird 1896 im Theatre de l´Oeuvre, Paris zum ersten Mal aufgeführt. Am 19. Mai 1897 wird Wilde aus der Haft entlassen. Er verlässt England noch am selben Tag und reist unter dem neu angenommenen Namen "Sebastian Melmoth" nach Dieppe in Frankreich. Dort bezieht er eine Wohnung im Hotel de la Plage, Berneval-sur-Mer, in der Nähe von Dieppe. Im September bezieht er mit lord Alfred Douglas die Villa Giudice am Kap von Posilipo bei Neapel. Erneut unternimmt er Reisen (Capri, Sizilien, Paris u.a.). 1898 stirbt seine Frau Constance in Genua, ein Jahr später stirbt auch sein Bruder Willie. 1900 kehrt Wilde nach Paris zurück, wo er sich im Oktober einer Operation unterziehen muss. Am 29. November nimmt Father Cuthbert Dunn Wilde in die römisch-katholische Kirche auf, erteilt ihm die Nottaufe und die Sterbesakramente.
Am 30. November 1900 stirbt Oscar Wilde an den Folgen einer eitrigen Mittelohrentzündung mit Penetration ins Zwischenhirn.


Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Nachname Wilde
Vorname Oscar
Pseudonym
URL part oscar-wilde
Biografie Oscar Fingal O´Flahertie Wills Wilde wird am 16. Oktober 1854 als zweiter Sohn des Augen- und Ohrenarztes William Wilde (1815-1876) und Jane Francesca Elgee (c. 1824-1896) in Dublin geboren. 1859 wird seine Schwester Isola Francesca (1859-1867) geboren. 1864-1871 besucht Wilde das Trinity College in Dublin. 1875 unternimmt er seine erste Italien-Reise. Im selben Jahr beginnt er mit der Veröffentlichung von Gedichten in verschiedenen Zeitschriften.1878 erwirbt er den akademischen Grad eines Bachelor of Arts. 1879 bezieht er mit dem Künstler Frank Miles eine Wohnung in London. 1882/83 reist Wilde für eine Vortragsreise nach Amerika und Kanada. 1883 findet die Erstaufführung von "Vera, or, The Nihilists" im Union Sqare, New York statt. 1884 beginnt Wilde eine ausgedehnte publizistische Tätigkeit bei verschiedenen Zeitschriften und heiratet im selben jahr Constance Lloyd. 1885/86 werden seine Söhne Cyril und Vyvyan geboren. 1888-90 erscheinen zahlreiche Publikationen. 1891 findet die Erstaufführung von "Lady Windermere´s Fan", 1893 von "A woman of no importance" im St. James´s Theatre, New York statt. Mit seinem Freund Lord Alfred Douglas unternimmt Wilde diverse Reisen (u.a. nach Florenz, Algier...). Im April 1895 wird Wilde in London verhaftet. "Salome" wird 1896 im Theatre de l´Oeuvre, Paris zum ersten Mal aufgeführt. Am 19. Mai 1897 wird Wilde aus der Haft entlassen. Er verlässt England noch am selben Tag und reist unter dem neu angenommenen Namen "Sebastian Melmoth" nach Dieppe in Frankreich. Dort bezieht er eine Wohnung im Hotel de la Plage, Berneval-sur-Mer, in der Nähe von Dieppe. Im September bezieht er mit lord Alfred Douglas die Villa Giudice am Kap von Posilipo bei Neapel. Erneut unternimmt er Reisen (Capri, Sizilien, Paris u.a.). 1898 stirbt seine Frau Constance in Genua, ein Jahr später stirbt auch sein Bruder Willie. 1900 kehrt Wilde nach Paris zurück, wo er sich im Oktober einer Operation unterziehen muss. Am 29. November nimmt Father Cuthbert Dunn Wilde in die römisch-katholische Kirche auf, erteilt ihm die Nottaufe und die Sterbesakramente. <br>Am 30. November 1900 stirbt Oscar Wilde an den Folgen einer eitrigen Mittelohrentzündung mit Penetration ins Zwischenhirn.<br><br><br>
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen