Zum Hauptinhalt springen

Barrikade: GELBWESTE von Stijn Devillé

Ripper und Priscilla sind entschlossen gegen die prekären sozialen Verhältnisse zu kämpfen. Sie sind Teil der Gelbwesten-Bewegung und streiken. Als die alleinerziehende Mutter Kelly aus Verzweiflung mit ihrem LKW die Barrikade durchbricht und ein Mitstreikender schwer verletzt wird, schwört Ripper Rache. Doch ist die Schuldfrage wirklich so leicht zu beantworten?

Stijn Devillés hochaktuelles Stück GELBWESTE (2D | 2H) wurde 2020 erfolgreich vom Het nieuwstedelijk, dem Stadttheater von Leuven, Hasselt und Genk, uraufgeführt. Uwe Dethier hat das Stück aus dem Flämischen übersetzt und so für den deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Barrikade: GELBWESTE von Stijn Devillé
URL part barrikade-gelbweste-von-stijn-deville
Einleitung <p>Ripper und Priscilla sind entschlossen gegen die prekären sozialen Verhältnisse zu kämpfen. Sie sind Teil der Gelbwesten-Bewegung und streiken. Als die alleinerziehende Mutter Kelly aus Verzweiflung mit ihrem LKW die Barrikade durchbricht und ein Mitstreikender schwer verletzt wird, schwört Ripper Rache. Doch ist die Schuldfrage wirklich so leicht zu beantworten?</p> <p>Stijn Devillés hochaktuelles Stück GELBWESTE (2D | 2H) wurde 2020 erfolgreich vom Het nieuwstedelijk, dem Stadttheater von Leuven, Hasselt und Genk, uraufgeführt. Uwe Dethier hat das Stück aus dem Flämischen übersetzt und so für den deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht.</p>
Hauptteil
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Strassenabsperrung_by_segovax_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © segovax / pixelio.de
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen 1


---- TITLE ----
Relation zum Titel Gelbweste
URL part gelbweste
Subtitel
Originaltitel Geel Hesje
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Flämischen
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 2
Ergaenzung
Anmerkungen DSE frei!
Einleitung <p>Ripper und Priscilla sind bei den Gelbwesten. Gemeinsam wollen der alte Mann und die junge Frau gegen die prekären sozialen Verhältnisse demonstrieren, die ihnen und vielen Menschen ein normales Leben schier unmöglich machen. Doch der Streik eskaliert, es kommt zu einem schweren Zwischenfall, bei dem ein Mitstreikender von einem LKW erfasst wird. Ripper schwört Rache für seinen schwerverletzten Freund und macht binnen kurzer Zeit auch den betreffenden Truck aus. Als er den Fahrer stellen will, trifft er auf Kelly, die als alleinerziehende Mutter mit den LKW-Fahrten mühsam ihr Geld verdient. Sie war gerade auf dem Weg zu ihren Kindern, als die Gelbwesten die Straße vor ihr gesperrt haben. Aus Angst, das Sorgerecht an ihren Ex-Mann zu verlieren, wenn sie zu spät kommt, hat sie die Barrikade durchbrochen. Jetzt möchte sie nur noch weg und zu ihren Kindern. Doch Ripper hat ihre Schlüssel und lässt sie nicht losfahren.</p>
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Strassenabsperrung_by_segovax_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © segovax / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Deville_Dethier_GELBWESTE_Druckfssg.260321.pdf
Alphabetischer Titel Gelbweste
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Deville_GELBWESTE_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Devillé
Vorname Stijn
Pseudonym
URL part stijn-deville
Biografie <p>Stijn Devillé wurde 1974 in Belgien geboren. Er ist Intendant am Het Nieuwstedelijk, dem Stadttheater von Leuven, Hasselt und Genk und außerdem Autor verschiedener Theatertexte. Devillé wurde international mit Preisen und Stipendien für seine Werke ausgezeichnet. So ist er Stipendiat der Flämischen Stiftung für Literatur und erhielt unter anderem den Taalunie Toneelschrijfprijs für HITLER IST TOT. 2016 wurde das Stück LENI &amp; SUSAN mit dem Publikumspreis beim Heidelberger Stückemarkt ausgezeichnet. Für seine Trilogie HABGIER, ANGST &amp; HOFFNUNG erhielt er 2017 den renommierten KANTL-Preis der Königlichen Akademie der Niederlande.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/DevilleStijn_c_Annie_van_Gemert.jpg
Bild Copyright © Annie van Gemert
Preise und Auszeichnungen <p>KANTL-Preis für HABGIER, ANGST und HOFFNUNG, 2017</p> <p>Stipendiat der Flämischen Stiftung für Literatur</p> <p>Taalunie Toneelschrijfprijs für HITLER IST TOT, 2009</p> <p>Prize of The Flemish Government for the performing Arts, 2010 bis 2011</p> <p>Biannual Culture Prize of the University of Leuve (mit Braakland/ZheBilding), 2011 bis 2012</p> <p>Nominiert für den SABAM Award for Best Theatre Play, 2013</p> <p>Nominiert für EURODRAM-Förderung für HITLER IST TOT, 2015</p> <p>Publikumspreis beim Heidelberger Stückemarkt für LENI &amp; SUSAN, 2016</p>


---- TRANSLATOR ----
Nachname Dethier
Vorname Uwe
Pseudonym
URL part uwe-dethier
Biografie 1959 in Kleve geboren und lebt als freiberuflicher Übersetzer und Autor in Düsseldorf. Er arbeitete zuvor als Bühnentechniker, Schreiner, Schlosser und Lichtdesigner. Seit 1992 ist er freier Übersetzer aus dem Amerikanischen, Australischen, Niederländischen, Flämischen und auch aus dem Berndeutschen. Seit 2007 ist er als freier Redakteur, Rezensent und Korrespondent für verschiedene Zeitungen und Magazine tätig. Er ist Vater zweier Söhne.
Bild
Bild Copyright
Preise und Auszeichnungen