Neues Stück von Comic-Autorin Liv Strömquist

Liv Strömquist, deren Stücke wir neben anderen beim Autor:innensalon am 04. März 2024 präsentiert haben, ist eine schwedische Comiczeichnerin und Vordenkerin der zeitgenössischen feministischen Literatur. In ihren Comics stellt Strömquist auf nonchalante und scharfsinnige Art die noch immer geltenden patriarchalen Machtverhältnisse in Frage und benennt die bestehenden Probleme pointiert. Sie ist eine umtriebige Künstlerin, die auch über die Grenzen der schwedische Comic-Szene hinaus eine viel beachtete Stimme ist.

Zusammen mit Regisseurin Ada Berger wird sie auch zur Theaterautorin: Ihr Comic DER URSPRUNG DER WELT (2017) ist Vorlage eines Theaterstücks, das 2023 am Schauspiel Leipzig unter dem deutschen Titel SPIEGLEIN, SPIEGLEIN, HALT’S MAUL, WIR MÜSSEN NACHDENKEN (6 D I 4 H) deutschsprachige Erstaufführung feierte. Wir freuen uns sehr, dass wir Liv Strömquist und Ada Berger bei uns im Programm vertreten dürfen – bald auch mit ihrem neuen Werk LIV OCH DÖD STRÖMQUIST (LEBEN UND TOD STRÖMQUIST. EINE KOMÖDIE DER GUTEN RATSCHLÄGE) (3 D I 4 H). Seit dem 08. März 2024 ist ihr neues Werk am Dramaten in Stockholm zu sehen.
Weiterhin vertreten wir das Stück LIV STRÖMQUIST DENKT ÜBER SICH NACH (4 D I 4 H), das auf dem Comic ICH FÜHLS NICHT basiert.
Die genannten Stücke liegen in Übersetzungen von Ellen Neuser und Leonard Merkes vor.

15.05.2024

Emil Malmborg