Zum Hauptinhalt springen

Cafè Babylon


Christopher Maas


3 D | 7 H
2 Stat.

Ein "Stationendrama": es zeigt Jugendliche auf der Schwelle zum Erwachsenwerden an unterschiedlichen Orten der Begegnungen. Aus ihren pubertären Nöten erwachsen existienielle Ängste und der Weg ins Leben bleibt ungewiss und offen.

Im "Cafe Babylon" trifft sich eine Gruppe Jugendlicher, Schulzeit geht zu Ende, eine neue Lebenszeit beginnt. Das Leben der 14- bis 17 jährigen: sie suchen die erste grosse Liebe, betäuben sich mit Alkohol, probieren Drogen - sie versuchen, der Enge ihres Elternhauses (was immer sie darunter verstehen) damit zu entfliehen.
Ihr unerfüllten Sehnsüchte nach Freiheit oder Liebe bestimmen den Alltag: sie versanden genauso wie ihre grossen Pläne. Das Leben nach der Schulzeit ist weiterhin unbestimmt und vage: einige sind geflüchtet - in eine andere Stadt, in die Ferne oder in den Tod.
Alle sind sie noch auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, in der Gesellschaft.

Maas weiss die Sprache, die Verhaltensweisen und Handlungsmuster der jungen Generation sehr präzise zu fassen und schafft damit ein einfühlsames, authentischen Lebensmodell einer Generation unserer Zeit.

Erste Szenische Lesung auf dem Uraufführungstheater (UAT) in Dreden 2002.

Uraufführung frei !

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Cafè Babylon
URL part cafe-babylon
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 7
Ergaenzung 2 Stat.
Anmerkungen Erste Szenische Lesung auf dem Uraufführungstheater (UAT) in Dreden 2002.<br><br>Uraufführung frei !
Einleitung Ein &quot;Stationendrama&quot;: es zeigt Jugendliche auf der Schwelle zum Erwachsenwerden an unterschiedlichen Orten der Begegnungen. Aus ihren pubertären Nöten erwachsen existienielle Ängste und der Weg ins Leben bleibt ungewiss und offen.<br /><br />
Haupttext Im &quot;Cafe Babylon&quot; trifft sich eine Gruppe Jugendlicher, Schulzeit geht zu Ende, eine neue Lebenszeit beginnt. Das Leben der 14- bis 17 jährigen: sie suchen die erste grosse Liebe, betäuben sich mit Alkohol, probieren Drogen - sie versuchen, der Enge ihres Elternhauses (was immer sie darunter verstehen) damit zu entfliehen.<br />Ihr unerfüllten Sehnsüchte nach Freiheit oder Liebe bestimmen den Alltag: sie versanden genauso wie ihre grossen Pläne. Das Leben nach der Schulzeit ist weiterhin unbestimmt und vage: einige sind geflüchtet - in eine andere Stadt, in die Ferne oder in den Tod.<br />Alle sind sie noch auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, in der Gesellschaft.<br /><br />Maas weiss die Sprache, die Verhaltensweisen und Handlungsmuster der jungen Generation sehr präzise zu fassen und schafft damit ein einfühlsames, authentischen Lebensmodell einer Generation unserer Zeit.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Maas_CafeBabylon_Druckfassg011215.pdf
Alphabetischer Titel Cafè Babylon
Mailorder 0
PDF Leseprobe Maas_CafeBabylon_Leseprobe.pdf