Zum Hauptinhalt springen

Da Capo

Der Schauspieldirektor


Peter Hacks

W.A. Mozart

Komische Oper


2 Soprane, 1 Tenor, 1 Baß

"Peter Hacks schuf mit DA CAPO eine komische Oper in zwei Teilen, kongenial verknüpft mit Mozarts unvergänglicher Musik zum SCHAUSPIELDIREKTOR. Sie verbindet sich einmal mit der wundersamen Rückkehr eines Kreuzritters, dem päpstliche Huld zwei Ehefrauen zugestand - die sich so gar nicht grün sind - und zum anderen mit geschwisterlichen Sirenen im sängerischen Wettstreit um einen Argonauten - der so gar nicht hinhören will." (Liporello der Schlossfestspiele Heidelberg 1995)

UA des Librettos Schlossfestspiele Heidelberg, 28. Juli 1995

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Da Capo
URL part da-capo
Subtitel Der Schauspieldirektor
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist W.A. Mozart
Genre Komische Oper
Subverlaginfo
Damen 0
Herren 0
Ergaenzung 2 Soprane, 1 Tenor, 1 Baß
Anmerkungen UA des Librettos Schlossfestspiele Heidelberg, 28. Juli 1995
Einleitung
Haupttext <p>&quot;Peter Hacks schuf mit DA CAPO eine komische Oper in zwei Teilen, kongenial verknüpft mit Mozarts unvergänglicher Musik zum SCHAUSPIELDIREKTOR. Sie verbindet sich einmal mit der wundersamen Rückkehr eines Kreuzritters, dem päpstliche Huld zwei Ehefrauen zugestand - die sich so gar nicht grün sind - und zum anderen mit geschwisterlichen Sirenen im sängerischen Wettstreit um einen Argonauten - der so gar nicht hinhören will.&quot; (Liporello der Schlossfestspiele Heidelberg 1995)</p>
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Hacks_DaCapo.pdf
Alphabetischer Titel Da Capo
Mailorder 0
PDF Leseprobe