Zum Hauptinhalt springen

Der Graf von Schroffenstein

oder Das Wiederfinden in der Totengruft


Rudolf Brix

Tiroler Ritterspiel


3 D | 20 H
Doppelbesetzung möglich

Der alte König stirbt ...

... ("Ach, teurer Vater, stirb uns nicht!/ Mit dir erlischt das Sonnenlicht.") und hinterlässt erbzerstrittene Töchter: die redliche Ida und die macht- und geldgierige Kunigunde. Idas Bräutigam, Ritter Karl Graf von Schroffenstein, muss just in diesem Augenblick auf den Kreuzzug wider die Heiden. Kunigunde und der untreue Burgvogt Kunz schmieden ein Komplott, um die Macht an sich zu reißen. In der Türkei arretiert der Sultan die bayerischen Rittersleut, die ihrem Tod entgegensehen. Suleika, des Sultans Töchterlein, rettet jedoch den Grafen Karl. Dieser kehrt rechtzeitig in die Heimat zurück, um das Komplott aufzudecken. Und: "Trompeten sollen froh verkünden, dass Karl und Ida sich verbinden."
Das parodistische Versspektakel begeistert die Zuschauer immer aufs Neue, besonders gut geeignet für Freilichtaufführungen.

Aufführungen u.a. Exl-Bühne Inssbruck, Lustspielhaus Rottach-Egern, Volkssänger-Bühne München. Rundfunkproduktion in Österreich.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Der Graf von Schroffenstein
URL part der-graf-von-schroffenstein
Subtitel oder Das Wiederfinden in der Totengruft
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Tiroler Ritterspiel
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 20
Ergaenzung Doppelbesetzung möglich
Anmerkungen Aufführungen u.a. Exl-Bühne Inssbruck, Lustspielhaus Rottach-Egern, Volkssänger-Bühne München. Rundfunkproduktion in Österreich.
Einleitung Der alte König stirbt ...
Haupttext ... ("Ach, teurer Vater, stirb uns nicht!/ Mit dir erlischt das Sonnenlicht.") und hinterlässt erbzerstrittene Töchter: die redliche Ida und die macht- und geldgierige Kunigunde. Idas Bräutigam, Ritter Karl Graf von Schroffenstein, muss just in diesem Augenblick auf den Kreuzzug wider die Heiden. Kunigunde und der untreue Burgvogt Kunz schmieden ein Komplott, um die Macht an sich zu reißen. In der Türkei arretiert der Sultan die bayerischen Rittersleut, die ihrem Tod entgegensehen. Suleika, des Sultans Töchterlein, rettet jedoch den Grafen Karl. Dieser kehrt rechtzeitig in die Heimat zurück, um das Komplott aufzudecken. Und: "Trompeten sollen froh verkünden, dass Karl und Ida sich verbinden."<br>Das parodistische Versspektakel begeistert die Zuschauer immer aufs Neue, besonders gut geeignet für Freilichtaufführungen.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Graf von Schroffenstein, Der
Mailorder 0
PDF Leseprobe