Zum Hauptinhalt springen

Der Schuhu und die fliegende Prinzessin

Nach dem Künstmärchen von Peter Hacks


Peter Hacks

Hans-Dieter Hosalla


2 D | 10 H
kl. Rollen, Stat.

Der Schuhu ist ein merkwürdiges Geschöpf, er ist halb Mensch, halb Vogel. Schnell erfährt er, dass es schwer ist, anders als die anderen zu sein: Obwohl er über beeindruckende Fähigkeiten verfügt und hochintelligent ist, wird er vom Vater verstoßen und landet schließlich am Hof des Kaisers von Mesopotamien. 

Allen anderen Bediensteten am Hof hoch überlegen, wird er doch nur als Nachtwächter im Kaiserlichen Garten angestellt, wo er sich in die fliegende Prinzessin von Tripolis verliebt. Als zwischen Mesopotamien und dem Großherzogtum Coburg-Gotha Krieg ausbricht, werden die Prinzessin und der Schuhu darin verwickelt. Die Prinzessin wird entführt und eine aufregende Befreiung beginnt... Peter Hacks erzählt ein modernes Märchen, phantasievoll, tiefgründig und augenzwinkernd...

UA bat-Studiotheater Berlin, 29. April 1966; zahlreiche Aufführungen u.a. am Thalia Theater Halle, Schnawwl Mannheim, Theaterlabor Bremen.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Der Schuhu und die fliegende Prinzessin
URL part der-schuhu-und-die-fliegende-prinzessin
Subtitel Nach dem Künstmärchen von Peter Hacks
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist Hans-Dieter Hosalla
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 10
Ergaenzung kl. Rollen, Stat.
Anmerkungen UA bat-Studiotheater Berlin, 29. April 1966; zahlreiche Aufführungen u.a. am Thalia Theater Halle, Schnawwl Mannheim, Theaterlabor Bremen.
Einleitung Der Schuhu ist ein merkwürdiges Geschöpf, er ist halb Mensch, halb Vogel. Schnell erfährt er, dass es schwer ist, anders als die anderen zu sein: Obwohl er über beeindruckende Fähigkeiten verfügt und hochintelligent ist, wird er vom Vater verstoßen und landet schließlich am Hof des Kaisers von Mesopotamien. 
Haupttext Allen anderen Bediensteten am Hof hoch überlegen, wird er doch nur als Nachtwächter im Kaiserlichen Garten angestellt, wo er sich in die fliegende Prinzessin von Tripolis verliebt. Als zwischen Mesopotamien und dem Großherzogtum Coburg-Gotha Krieg ausbricht, werden die Prinzessin und der Schuhu darin verwickelt. Die Prinzessin wird entführt und eine aufregende Befreiung beginnt... Peter Hacks erzählt ein modernes Märchen, phantasievoll, tiefgründig und augenzwinkernd...
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Hacks_DerSchuhuUndDieFliegendePrinzessin.pdf
Alphabetischer Titel Schuhu und die fliegende Prinzessin, Der
Mailorder 0
PDF Leseprobe