Zum Hauptinhalt springen

Dongo Ende am See

In der Halle des Ruhms


Gerhard Kelling

Schauspiel


1 D | 2 H

Die letzten Tage im Leben und das Sterben Benito Mussolinis und seiner Geliebten Clarissa in Dongo; das Ende Ezra Pounds - Kelling untersucht die Unumkehrbarkeit der drei Leben und deren schließliches Vergehen in den Zeiten.

Das Stück DONGO ENDE AM SEE erzählt eine Geschichte des Scheiterns. Ez (Ezra Pound) und Ben (Benito Mussolini) treffen sich nach ihrer beider Ableben an den Orten ihrer Niederlagen. Beide wissen, dass sie gescheitert sind und beide lässt ihre Geschichte nicht los. Bei ihnen ist die 19jährige ‚la Clara‘ (Claretta Petacci), die sich in ihren zwei letzten Lebensjahren dem ‚Duce‘ bedingungslos ausgeliefert hat, ihre erste gemeinsame Nacht mit dem (verheirateten) Ben aber erst verbringen darf, als sie bereits verhaftet und ihr Tod beschlossene Sache ist. Diese drei besuchen noch einmal die Schauplätze ihrer Niederlagen - die Tankstelle in Mailand, wo Ben und la Clara an den Füßen aufgehängt worden waren, den Tigerkäfig in Pisa, wo Ezra im Angesicht des Turms von seinen Landsleuten wie ein wildes Tier gehalten wurde und wo er, fast wahnsinnig geworden, seine besten Cantos schrieb, das St. Elizabeth’s-Hospital for the Mentally Insane in Washington, in dem Ezra weitere zwölf Jahre seines Lebens verbringen musste, und schließlich das Städtchen Dongo am Comer See, wo es zur Erschießung des ‚Duce‘ kommt, die hier von der in die Rolle des Commandante Valerio geschlüpften ‚la Clara‘ übernommen wird, jenes kommunistischen Funktionärs Walter Audisio, dessen Maschinenpistole ebenso versagt wie seine Pistole, so dass er sich die MITRA geben lassen muss. Ben öffnet den Mantel: Schieß mich in die Brust, Kamerad, aber jener hält die Waffe zu hoch, zerfetzt Benitos Aorta.

 

Das 1993 geschriebene Stück ist eine Verbeugung vor dem resignierten Genie Ezra Pounds, das den späten Einsichten eines schwerkranken und desillusionierten Mussolini gegenübergestellt wird. Es ist ein deutsches Stück über eine europäische Geschichte, die im Raum einer englisch-italienisch-französisch-lateinisch-griechischen Kultur spielt.

 

The black panther lies under his rose tree. Evoe!

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Dongo Ende am See
URL part dongo-ende-am-see
Subtitel In der Halle des Ruhms
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 2
Ergaenzung
Anmerkungen
Einleitung Die letzten Tage im Leben und das Sterben Benito Mussolinis und seiner Geliebten Clarissa in Dongo; das Ende Ezra Pounds - Kelling untersucht die Unumkehrbarkeit der drei Leben und deren schließliches Vergehen in den Zeiten.
Haupttext <p>Das Stück DONGO ENDE AM SEE erzählt eine Geschichte des Scheiterns. Ez (Ezra Pound) und Ben (Benito Mussolini) treffen sich nach ihrer beider Ableben an den Orten ihrer Niederlagen. Beide wissen, dass sie gescheitert sind und beide lässt ihre Geschichte nicht los. Bei ihnen ist die 19jährige ‚la Clara‘ (Claretta Petacci), die sich in ihren zwei letzten Lebensjahren dem ‚Duce‘ bedingungslos ausgeliefert hat, ihre erste gemeinsame Nacht mit dem (verheirateten) Ben aber erst verbringen darf, als sie bereits verhaftet und ihr Tod beschlossene Sache ist. Diese drei besuchen noch einmal die Schauplätze ihrer Niederlagen - die Tankstelle in Mailand, wo Ben und la Clara an den Füßen aufgehängt worden waren, den Tigerkäfig in Pisa, wo Ezra im Angesicht des Turms von seinen Landsleuten wie ein wildes Tier gehalten wurde und wo er, fast wahnsinnig geworden, seine besten Cantos schrieb, das St. Elizabeth’s-Hospital for the Mentally Insane in Washington, in dem Ezra weitere zwölf Jahre seines Lebens verbringen musste, und schließlich das Städtchen Dongo am Comer See, wo es zur Erschießung des ‚Duce‘ kommt, die hier von der in die Rolle des Commandante Valerio geschlüpften ‚la Clara‘ übernommen wird, jenes kommunistischen Funktionärs Walter Audisio, dessen Maschinenpistole ebenso versagt wie seine Pistole, so dass er sich die MITRA geben lassen muss. Ben öffnet den Mantel: Schieß mich in die Brust, Kamerad, aber jener hält die Waffe zu hoch, zerfetzt Benitos Aorta. Das 1993 geschriebene Stück ist eine Verbeugung vor dem resignierten Genie Ezra Pounds, das den späten Einsichten eines schwerkranken und desillusionierten Mussolini gegenübergestellt wird. Es ist ein deutsches Stück über eine europäische Geschichte, die im Raum einer englisch-italienisch-französisch-lateinisch-griechischen Kultur spielt. The black panther lies under his rose tree. Evoe!</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Alte_Tankstelle_Hans-Juergen_Spengemann_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Hans-Jürgen Spengemann / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Kelling_DONGO_31032016.pdf
Alphabetischer Titel Dongo Ende am See
Mailorder 0
PDF Leseprobe Kelling_DONGO_31032016_Leseprobe.pdf