Zum Hauptinhalt springen

Draculas Ende

frei nach Bram Stokers Roman "Dracula"


Brigitte Bernert


2 D | 5 H
4 Nebendarst. und Bürger

Graf Dracula ist von seiner Gräfin, die er als (angebliche) Ehebrecherin hat enthaupten lassen, vor deren Tod verflucht worden. Das war 1476. Nun schreiben wir 1897 und der junge, motivierte Jonathan Harker reist aus London nach Transsylvanien, um Graf Dracula in London eine hübsche Immobilie zu vermitteln.Von den Blutsaugern hat er zwar gehört, aber im aufgeklärten London glaubt man nicht an solch einen Humbug.

 

Im Schloss angekommen, wird jedoch recht schnell klar, was Graf Dracula nächtens treibt und was er in London vorhat. Neben dem gemeinen Londoner Bürger muss sich Jonathan aber vor allem um seine Verlobte Mina Sorgen machen, denn Dracula hat es auf ihr Blut abgesehen!

Tatsächlich gelingt es dem Vampir, zu Mina vorzudringen und sie zu beißen. Doch Mina weiß, wie sie Dracula töten könnte. Sie muss ihn nur noch ein bisschen hinhalten ... bis die Sonne aufgeht.

 

UA 16.04.1999 Uckermärkische Bühnen Schwedt

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Draculas Ende
URL part draculas-ende
Subtitel
Originaltitel frei nach Bram Stokers Roman "Dracula"
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 5
Ergaenzung 4 Nebendarst. und Bürger
Anmerkungen UA 16.04.1999 Uckermärkische Bühnen Schwedt
Einleitung <p>Graf Dracula ist von seiner Gräfin, die er als (angebliche) Ehebrecherin hat enthaupten lassen, vor deren Tod verflucht worden. Das war 1476. Nun schreiben wir 1897 und der junge, motivierte Jonathan Harker reist aus London nach Transsylvanien, um Graf Dracula in London eine hübsche Immobilie zu vermitteln.Von den Blutsaugern hat er zwar gehört, aber im aufgeklärten London glaubt man nicht an solch einen Humbug.</p>
Haupttext <p>Im Schloss angekommen, wird jedoch recht schnell klar, was Graf Dracula nächtens treibt und was er in London vorhat. Neben dem gemeinen Londoner Bürger muss sich Jonathan aber vor allem um seine Verlobte Mina Sorgen machen, denn Dracula hat es auf ihr Blut abgesehen!</p> <p>Tatsächlich gelingt es dem Vampir, zu Mina vorzudringen und sie zu beißen. Doch Mina weiß, wie sie Dracula töten könnte. Sie muss ihn nur noch ein bisschen hinhalten ... bis die Sonne aufgeht.</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Vollmond_mit_Fledermaus_by_Jetti_Kuhlemann_pixelio_310x279.jpg
Bildunterschrift © Jetti Kuhlemann / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte <p>Zur Inszenierung der Uckermärkischen Bühnen:</p> <p>"Mit einem reichhaltigen Aufgebot an dramaturgischen Einfällen erwacht der über hundert Jahre alte Stoff des Iren Bram Stoker in opulenter Ausstattung zu neuem Leben." <em>(Märkische Oderzeitung, 20.04.1999)</em></p>
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Bernert_Draculas_Ende_Druckfassg_300415.pdf
Alphabetischer Titel Draculas Ende
Mailorder 0
PDF Leseprobe Bernert_DraculasEnde_Leseprobe.pdf