Zum Hauptinhalt springen

Ich (15) Stress

Ein Stück für junges Publikum


Marianne Freidig

Jugendstück


2 D | 1 H

In 60 Minuten tritt Stress auf. Stress ist Hiphopper, Manuela (15) sein größter Fan. 60 Minuten Zeit bleiben Manuela, um ihre Eltern davon zu überzeugen, dass sie unbedingt auf das Konzert muss. Doch wie überzeugt man Eltern, die keine Ahnung von HipHop und Musik haben? Da gilt es, taktisch vorzugehen...

Marianne Freidig, eine der wichtigsten zeitgenössischen Autorinnen in der Schweiz, hat mit "Ich (15) Stress" ein unkonventionelles, innovatives Theaterstück für Jugendliche geschrieben. In den einzelnen Szenen steht Manuela jeweils einer anderen "Elternkonstellation" gegenüber, der sie mit jeweils verschiedenen Überzeugungstaktiken begegnet.
Mit präzisem Blick zeichnet Marianne Freidig - wie auch schon in ihren Theaterstücken MANANA und TOP KIDS - familiäre Verhaltensweisen nach und entlarvt die bisweilen erschreckenden Mechanismen innerhalb einer Familiengemeinschaft.
Die Uraufführung des Theaterstücks im Theater Zamt und Zunder in Baden/Schweiz wurde von Publikum und Kritikern begeistert aufgenommen: "Einmal mehr ortet Marianne Freidig die Familie als Keimzelle aller Lebenslügen, Verstrickungen und schlecht bis gar nicht funktionierenden Konzepte im Größeren. [...] Die Autorin funktionalisiert ihr Personal nicht - sie beobachtet lediglich, wie dieses das selber tut. Darin unterscheidet sich diese Produktion wohltuend von vielen gut gemeinten Jugendstücken, bei denen sichtbar Figuren auf Problemkonstellationen aufgepfropft werden. Mit 'Ich (15) Stress' ist dem Theater Zamt und Zunder eine Produktion gelungen, die neue Wege im Bereich des Jugendtheaters weist." (Basler Zeitung, 2008)

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Ich (15) Stress
URL part ich-15-stress
Subtitel Ein Stück für junges Publikum
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Jugendstück
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 1
Ergaenzung
Anmerkungen UA Zamt und Zunder Baden (Schweiz), 23.2.2008
Einleitung In 60 Minuten tritt Stress auf. Stress ist Hiphopper, Manuela (15) sein größter Fan. 60 Minuten Zeit bleiben Manuela, um ihre Eltern davon zu überzeugen, dass sie unbedingt auf das Konzert muss. Doch wie überzeugt man Eltern, die keine Ahnung von HipHop und Musik haben? Da gilt es, taktisch vorzugehen...
Haupttext Marianne Freidig, eine der wichtigsten zeitgenössischen Autorinnen in der Schweiz, hat mit &quot;Ich (15) Stress&quot; ein unkonventionelles, innovatives Theaterstück für Jugendliche geschrieben. In den einzelnen Szenen steht Manuela jeweils einer anderen &quot;Elternkonstellation&quot; gegenüber, der sie mit jeweils verschiedenen Überzeugungstaktiken begegnet. <br />Mit präzisem Blick zeichnet Marianne Freidig - wie auch schon in ihren Theaterstücken MANANA und TOP KIDS - familiäre Verhaltensweisen nach und entlarvt die bisweilen erschreckenden Mechanismen innerhalb einer Familiengemeinschaft. <br />Die Uraufführung des Theaterstücks im Theater Zamt und Zunder in Baden/Schweiz wurde von Publikum und Kritikern begeistert aufgenommen: &quot;Einmal mehr ortet Marianne Freidig die Familie als Keimzelle aller Lebenslügen, Verstrickungen und schlecht bis gar nicht funktionierenden Konzepte im Größeren. [...] Die Autorin funktionalisiert ihr Personal nicht - sie beobachtet lediglich, wie dieses das selber tut. Darin unterscheidet sich diese Produktion wohltuend von vielen gut gemeinten Jugendstücken, bei denen sichtbar Figuren auf Problemkonstellationen aufgepfropft werden. Mit 'Ich (15) Stress' ist dem Theater Zamt und Zunder eine Produktion gelungen, die neue Wege im Bereich des Jugendtheaters weist.&quot; (Basler Zeitung, 2008)
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Freidig_Ich_-15-_STRESS-15_UnredigFass_110208.pdf
Alphabetischer Titel Ich (15) Stress
Mailorder 0
PDF Leseprobe