Zum Hauptinhalt springen

Krahlstag


Gerhard Kelling

Schauspiel


1 D | 1 H

„Keine Akrobatik, keine Mülltonnen und keine Apokalypse“

„Wobei die Katastrophe heute nur ist, dass niemand ein Stück schreiben kann. Und darüber, dass niemand ein Stück schreiben kann, kann man keins schreiben.“ 

Krahl ist ehemaliger Dramaturg und gescheiterter Schriftsteller. Auch in der Ehe läuft es nicht wie es sollte. Seine Frau spricht lieber mit dem Telefon als mit ihm. Krahl sinniert über die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens, jammert, schimpft und klagt an. Besonders die aktuelle Entwicklung des Theaters scheint ihm Sorge zu bereiten. Alle Ratschläge seiner Frau, die ihm helfen sollen, einen Ausweg aus seiner Lebenskrise zu finden, lehnt er ab. Schließlich schlägt sie als letzte Lösung sogar die Trennung vor – doch dies kommt für Krahl nicht infrage. Vielleicht kann er seinem Leben ja doch noch etwas Positives abgewinnen?

Ein Stück über das Leben, das Theater, das Scheitern und die Gedankenwelt eines Mannes, der meint, all das zu kennen.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Krahlstag
URL part krahlstag
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 1
Ergaenzung
Anmerkungen
Einleitung „Keine Akrobatik, keine Mülltonnen und keine Apokalypse“ „Wobei die Katastrophe heute nur ist, dass niemand ein Stück schreiben kann. Und darüber, dass niemand ein Stück schreiben kann, kann man keins schreiben.“ 
Haupttext Krahl ist ehemaliger Dramaturg und gescheiterter Schriftsteller. Auch in der Ehe läuft es nicht wie es sollte. Seine Frau spricht lieber mit dem Telefon als mit ihm. Krahl sinniert über die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens, jammert, schimpft und klagt an. Besonders die aktuelle Entwicklung des Theaters scheint ihm Sorge zu bereiten. Alle Ratschläge seiner Frau, die ihm helfen sollen, einen Ausweg aus seiner Lebenskrise zu finden, lehnt er ab. Schließlich schlägt sie als letzte Lösung sogar die Trennung vor – doch dies kommt für Krahl nicht infrage. Vielleicht kann er seinem Leben ja doch noch etwas Positives abgewinnen? Ein Stück über das Leben, das Theater, das Scheitern und die Gedankenwelt eines Mannes, der meint, all das zu kennen.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Krahlstag
Mailorder 0
PDF Leseprobe