Zum Hauptinhalt springen

Liebe und Armut

Globales Ghetto Teil 5


Nicolai Borger

Drama


2 D | 3 H
kleinere Rollen

Zwei Ehepaare leben in derselben Stadt - und doch in von Grund auf anderen Welten: Der Clubbesitzer Kretschmann und die Stripperin Pola führen eine von Gewalt und Kriminalität geprägte Beziehung, während sich der Postbote Korittke und seine Frau Piet in einem spießbürgerlichen Leben mehr schlecht als recht eingerichtet haben. Die so unterschiedlichen Lebensentwürfe prallen aufeinander, als Piet aus der Langeweile ausbricht und sich mit Kretschmann einlässt. Der - ohnehin mit Problemen überhäuft - wird vom betrogenen Ehemann Korittke zur Rechenschaft gezogen. Es kommt zum westernartigen Showdown mit überraschendem, aber bitterem Ende...

Nicolai Borger hat mit dem fünften Teil seiner Reihe "Globales Ghetto" ein weiteres sozialkritisches, mit Klischees spielerisch umgehendes und unbefangenes Stück geschrieben, das die Realität zwar nicht eins zu eins abbildet, ihr aber zumindest nahe kommt.


UA Saalbau Neukölln Berlin, 1. April 2007

Teilnahme am „ 4. Wochenende der jungen Dramatiker" der Münchner Kammerspiele, Oktober 2006


Werkstattinszenierung, Oktober 2006, Saalbau Neukölln Berlin, Voraufführung April 2007


"Autorentheatertage" Mainfranken Theater Würzburg, Juni 2007

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Liebe und Armut
URL part liebe-und-armut
Subtitel Globales Ghetto Teil 5
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Drama
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 3
Ergaenzung kleinere Rollen
Anmerkungen <p>UA Saalbau Neukölln Berlin, 1. April 2007</p><p>Teilnahme am „ 4. Wochenende der jungen Dramatiker&quot; der Münchner Kammerspiele, Oktober 2006</p><p><br />Werkstattinszenierung, Oktober&nbsp;2006,&nbsp;Saalbau Neukölln Berlin, Voraufführung April 2007</p><p><br />&quot;Autorentheatertage&quot; Mainfranken Theater Würzburg, Juni 2007</p>
Einleitung Zwei Ehepaare leben in derselben Stadt - und doch in von Grund auf anderen Welten: Der Clubbesitzer Kretschmann und die Stripperin Pola führen eine von Gewalt und Kriminalität geprägte Beziehung, während sich der Postbote Korittke und seine Frau Piet in einem spießbürgerlichen Leben mehr schlecht als recht eingerichtet haben. Die so unterschiedlichen Lebensentwürfe prallen aufeinander, als Piet aus der Langeweile ausbricht und sich mit Kretschmann einlässt. Der - ohnehin mit Problemen überhäuft - wird vom betrogenen Ehemann Korittke zur Rechenschaft gezogen. Es kommt zum westernartigen Showdown mit überraschendem, aber bitterem Ende...
Haupttext Nicolai Borger hat mit dem fünften Teil seiner Reihe &quot;Globales Ghetto&quot; ein weiteres sozialkritisches, mit Klischees spielerisch umgehendes und unbefangenes Stück geschrieben, das die Realität zwar nicht eins zu eins abbildet, ihr aber zumindest nahe kommt. <br /><br /><br />
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte „Zeitweilig erinnert das heftige aggressive Treiben an einen der Teufelskreisläufe die der italienische Dichter Dante Alighieri in der `Göttlichen Komödie` zeichnet....Gewalt ist hier das primäre Mittel der Kommunikation...Was Nicolai Borger zeigt,
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Borger_LIEBE_UND_ARMUT_SpaethDruckf_130208.pdf
Alphabetischer Titel Liebe und Armut
Mailorder 0
PDF Leseprobe