Zum Hauptinhalt springen

Monsieur Perrichons Reise

Le voyage de Monsieur Perrichon


Eugène Labiche

Aus dem Französischen von Lothar Ehrlich

Übersetzung durch Lothar Ehrlich

Mitautor: Edouard Martin

Komödie


2 D | 6 H
kl. Rollen

Monsieur Perrichon, bekanntester Kutschenfabrikant von Paris, will - nach Monaten anstrengender Geschäftstätigkeit - mit Gattin und Tochter Henriette der erholung und Entspannung, der Bildung und Erbauung frönen. Die Familie reist in die französischen Alpen. Armand und Daniel, zwei junge Angestellte, die Henriette beim Tanz kennenlernten und die sich in sie verliebten, verfolgen die Perrichons - ständig in fairem und unfairem Wettstreit um die Gunst des zukünftigen Schwiegervaters.
Daniel vermag sich in Perrichons eitles Herz zu schleichen, denn "die Menschen schenken uns ihre Sympathien nicht auf Grund der Gefälligkeiten, die wir ihnen erweisen, sondern auf Grund derer, die sie uns erweisen!" Nur eine Radikalkur kann den Kutschenfabrikanten von seiner maßlosen Selbstgefälligkeit heilen - zu seinem Nutzen und zum Vorteil Armands, der Henriette zum Traualtar führen darf.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Monsieur Perrichons Reise
URL part monsieur-perrichons-reise
Subtitel
Originaltitel Le voyage de Monsieur Perrichon
Coautoren
Uebersetzung Aus dem Französischen von Lothar Ehrlich
Bearbeiter Mitautor: Edouard Martin
Komponist
Genre Komödie
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 6
Ergaenzung kl. Rollen
Anmerkungen
Einleitung
Haupttext Monsieur Perrichon, bekanntester Kutschenfabrikant von Paris, will - nach Monaten anstrengender Geschäftstätigkeit - mit Gattin und Tochter Henriette der erholung und Entspannung, der Bildung und Erbauung frönen. Die Familie reist in die französischen Alpen. Armand und Daniel, zwei junge Angestellte, die Henriette beim Tanz kennenlernten und die sich in sie verliebten, verfolgen die Perrichons - ständig in fairem und unfairem Wettstreit um die Gunst des zukünftigen Schwiegervaters.<br />Daniel vermag sich in Perrichons eitles Herz zu schleichen, denn &quot;die Menschen schenken uns ihre Sympathien nicht auf Grund der Gefälligkeiten, die wir ihnen erweisen, sondern auf Grund derer, die sie uns erweisen!&quot; Nur eine Radikalkur kann den Kutschenfabrikanten von seiner maßlosen Selbstgefälligkeit heilen - zu seinem Nutzen und zum Vorteil Armands, der Henriette zum Traualtar führen darf.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Monsieur Perrichons Reise
Mailorder 0
PDF Leseprobe