Zum Hauptinhalt springen

Trotzki in Coyoacan


Hartmut Lange

Schauspiel


2 D | 8 H

1940 bei Coyoacan in Mexiko: Leo Trotzki hat sich in ein Haus eingenistet, das zum Schutz vor den Stalinisten massiv bewacht wird. Im Zentrum des Stückes steht ein revolutions-strategisches Streitgespräch zwischen Trotzki und dem Genossen Otto Rühle. Allerdings sitzt Trotzkis Mörder Ramon Mercador auch bereits mit an der Tafel...

Eine szenische Studie über die von Trotzki gegründete Vierte Internationale im mexikanischen Exil

UA Schauspielhaus Hamburg, 24. März 1972 (Regie: Heinz Engels)

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Trotzki in Coyoacan
URL part trotzki-in-coyoacan
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 8
Ergaenzung
Anmerkungen UA Schauspielhaus Hamburg, 24. März 1972 (Regie: Heinz Engels)
Einleitung <p>1940 bei Coyoacan in Mexiko: Leo Trotzki hat sich in ein Haus eingenistet, das zum Schutz vor den Stalinisten massiv bewacht wird. Im Zentrum des Stückes steht ein revolutions-strategisches Streitgespräch zwischen Trotzki und dem Genossen Otto Rühle. Allerdings sitzt Trotzkis Mörder Ramon Mercador auch bereits mit an der Tafel...</p><p> </p>
Haupttext <p>Eine szenische Studie über die von Trotzki gegründete Vierte Internationale im mexikanischen Exil</p><p></p>
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Lange_Trotzki.pdf
Alphabetischer Titel Trotzki in Coyoacan
Mailorder 0
PDF Leseprobe