Zum Hauptinhalt springen

Doppelter Erfolg bei EURODRAM

SCHWARZE SCHWÄNE (2 D) von Christina Kettering wurde vom deutschsprachigen EURODRAM Komitee für eine Übersetzung ausgewählt. Der Stücktext konnte sich mit zwei weiteren Gewinner-Texten gegen insgesamt 86 eingesandte Texte durchsetzen. Die Werke werden aller Voraussicht nach im Oktober im Theaterhaus G7 in Mannheim im Rahmen einer szenischen Lesung vorgestellt. Unter die Empfehlungen des Komitees hat es darüber hinaus GOLDZOMBIES (1 D) von Marisa Wendt geschafft. Wir freuen uns sehr mit unseren Autorinnen.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----


---- NEWS ----
Titel Doppelter Erfolg bei EURODRAM
URL part doppelter-erfolg-bei-eurodram
Einleitung <p>SCHWARZE SCHWÄNE (2 D) von Christina Kettering wurde vom deutschsprachigen EURODRAM Komitee für eine Übersetzung ausgewählt. Der Stücktext konnte sich mit zwei weiteren Gewinner-Texten gegen insgesamt 86 eingesandte Texte durchsetzen. Die Werke werden aller Voraussicht nach im Oktober im Theaterhaus G7 in Mannheim im Rahmen einer szenischen Lesung vorgestellt. Unter die Empfehlungen des Komitees hat es darüber hinaus GOLDZOMBIES (1 D) von Marisa Wendt geschafft. Wir freuen uns sehr mit unseren Autorinnen.</p>
Hauptteil
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Kettering_c_Maria_Zillich_Wendt_c_Katrin_Lantzsch_712x712.jpg
Bildunterschrift © Maria Zillich & Katrin Lantzsch
Infofeld Ueberschrift
Infofeld Text
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
Nicht auf der Startseite anzeigen


---- TITLE ----
Relation zum Titel Schwarze Schwäne
URL part schwarze-schwaene
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 0
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung
Haupttext <p>Zwei Schwestern stehen vor der Entscheidung, ob sie ihre pflegebedürftige Mutter ins Heim bringen sollen. Während sich die ältere der beiden nicht sicher ist, möchte die jüngere die alte Frau zu sich nehmen und sich kümmern. Doch schnell zeigt sich, dass sie mit ihren beiden Kindern, dem Haushalt und der nun anfallenden Pflege überfordert ist. Zudem macht ihr die Mutter das Leben alles andere als leicht.</p> <p>Um ihrer Schwester zu helfen, kauft die ältere der beiden „Rosie“ – einen humanoiden Pflegeroboter, der auf die Mutter programmiert werden soll. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten scheinen die Probleme der jüngeren Schwester gelöst: Sie hat mehr Zeit, die Mutter ist zufrieden, die ständige Überforderung hat ein Ende.</p> <p>Doch allmählich nimmt Rosie mit ihren perfektionierten Abläufen immer mehr Raum im Familienleben ein. Es kommt zur Katastrophe.</p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Schwarzer_Schwan_by_Ruth_Rudolph_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Ruth Rudolph / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Kettering_SCHWARZE_SCHWAENE_Druckfssg._25062019.pdf
Alphabetischer Titel Schwarze Schwäne
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Kettering_Schwarze_Schwaene_Leseprobe.pdf


---- TITLE ----
Relation zum Titel Goldzombies
URL part goldzombies
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Jugendstück ab 12 Jahren
Subverlaginfo
Damen 1
Herren 0
Ergaenzung
Anmerkungen UA 17.01.2019 Landestheater Coburg
Einleitung <p>„Lissi von der Front, live und mit Farbe, Schwämmchen und Pinsel!“ Die 16-jährige Lissi stellt auf ihrem Youtube Channel Make-Up Tutorials ein. So manches aus ihrem Schminkkoffer ist ungewöhnlich, so kommen z.B. Margarine, Asche und Muskatnuss zum Einsatz. Der Grund: Lissi lebt in einem Kriegsgebiet und hat keinen Zugang zu handelsüblichen Kosmetikprodukten. Da ist Improvisation gefragt. Für ihre Videos heißt das außerdem, dass sie jederzeit unterbrochen werden können – durch einen Stromausfall oder einen Bombenalarm.</p> <p>Trotz der immerwährenden Bedrohung gelingt es Lissi, eine gewisse Normalität aufrecht zu erhalten. Sie stellt Videos online, verbringt Zeit mit ihrer besten Freundin, verliebt sich in einen Jungen aus ihrer Klasse. Doch die Bombenangriffe werden heftiger und es wird schwierig, überhaupt noch Videos zu drehen. Lissi&nbsp; bleibt online und zeigt, wie man Wunden im Gesicht überschminken kann. Manche Verletzungen lassen sich aber auch mit allem Goldglitzer der Welt nicht überdecken. Lissis Bruder ist vor einer Weile ins Ausland geflohen. Früher hat sie immer gehofft, dass sie bald zu ihm reisen kann. Es sieht allerdings nicht so aus, als ob er sie nachholen dürfte. Und vielleicht will sie das auch gar nicht mehr?</p> <p><em>Förderpreis Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2018 </em><br /> <em>1. Preis Coburger Forum Junger Autoren 2018</em></p>
Haupttext
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Auge_original_Lisa_Spreckelmeyer_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Lisa Spreckelmeyer pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte <p><em>Aus der Begründung der Jury des Jugendtheaterpreises Baden-Württemberg 2018:</em></p> <p>In „Goldzombies“, wofür die junge Autorin Marisa Wendt dieses Jahr mit dem Förderpreis ausgezeichnet wurde, plaudert Lissi im Teeniealter zwitschernd, in unerschütterlich gut gelaunter Youtube-Freundlichkeit mit ihrem Publikum; sie gibt Schminktipps, kleine sogenannte Geheimnisse preis und lässt sogar Fragen ihrer Follower zu ihrem Privatleben zu. Irgendwann erfährt man, dass das Mädchen in einem Kriegsgebiet lebt und schon Schlimmes erfahren hat und erfährt. Doch auch wenn sie von verschiedenen Schicksalsschlägen erzählt, verwandelt sich die Youtube-Übertragung nicht in ein Kammertheater; der beiläufige Ton bleibt erhalten. Und man selbst als Leser*in, Zuschauer*in reagiert umso verstörter und betroffener auf die Schrecken, in denen die Protagonistin leben muss.</p> <p>Oder ist das Ganze etwa doch nur ein „Fake“, eine Inszenierung, eine Vorspiegelung einer falschen Identität, wie sie im Netz jederzeit möglich ist? Diese Doppelbödigkeit macht „Goldzombies“ zu einem sehr heutigen, aufregenden Theaterstück. Die Jury möchte die junge Autorin Marisa Wendt unbedingt ermutigen weiterzuschreiben!</p> <p><em>Aus der Begründung der Jury des Coburger Forum Junger Autoren 2018:</em></p> <p>Der Autorin Marisa Wendt gelingt mit ihrem Monolog „Goldzombies“ die völlig unsentimentale Innenschau eines Mädchens, das in einem Kriegsgebiet lebt. Ohne dass der Ort des Geschehens konkret benannt wird, drängen sich Bilder zerbombter syrischer Städte auf. Ein berührendes Stück, das in einer poetischen Sprache von Mut und Witz eines jungen Mädchens erzählt, das trotz widrigster Lebensumstände nicht aufgibt.</p>
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Wendt_Goldzombies_Druckfassg.pdf
Alphabetischer Titel Goldzombies
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Wendt_Goldzombies_Leseprobe.pdf


---- AUTHOR ----
Nachname Kettering
Vorname Christina
Pseudonym
URL part christina-kettering
Biografie <p>Geboren 1980 in Werne, studierte von 2000 bis 2005 Prosa und Dramatik/Neue Medien am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Anschließend organisierte sie Lesungen und Veranstaltungen in Köln. Seit 2008 lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet dort als freie Autorin und im Bereich der Kulturellen Bildung.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Kettering_2016_c_Maria_Zillich_4_310x279.jpg
Bild Copyright © Maria Zillich
Preise und Auszeichnungen <p><strong>2019</strong></p> <p>1. Preis des Heilbronner Dramenwettbewerbs im Rahmen des Festivals SCIENCE &amp; THEATRE für das Stück SCHWARZE SCHWÄNE</p> <p><strong>2018</strong></p> <p>Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugenddramatikerpreis "Kaas &amp; Kappes" für das Stück KEINE LIEDER</p> <p>Nominierung für den DER FAUST-Preis für das Stück RUNNING</p> <p><strong>2017</strong></p> <p>Einladung zum Frankfurter Autorenforum</p> <p><strong>2016</strong></p> <p>Auswahl von ANTARKTIS für "Eurodram 2016"</p> <p><strong>2015</strong></p> <p>Entwicklung des Stücks WEISS IST KEINE FARBE im Rahmen des Kooperationsprojekts "Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater"</p> <p><strong>2014</strong><br /> Einladung zum Kaltstart-Festival Hamburg (ANTARKTIS)</p> <p><strong>2006&nbsp;</strong><br /> Teilnahme am Workshop für Nachwuchsdramatiker&nbsp;des Berliner Stückemarktes Mai 2006</p> <p><strong>2004</strong><br /> Gast beim Forum junger Autoren Europas der Biennale &nbsp;"Neue Stücke aus Europa" in Wiesbaden u. Frankfurt/Main</p>


---- AUTHOR ----
Nachname Wendt
Vorname Marisa
Pseudonym
URL part marisa-wendt
Biografie <p>Geboren 1984 in Osnabrück, Studium der Theaterwissenschaft und der Germanistik in Leipzig. Nach ihrem Abschluss war sie zunächst freiberuflich als Schauspielerin an verschiedenen Theatern engagiert, später folgten erste Regiearbeiten und ab 2013 die Arbeit als Regieassistentin und Regisseurin am Landestheater Schleswig-Holstein. Derzeit ist sie als freiberufliche Autorin und Regisseurin tätig.</p>
Bild fileadmin/3m_media/autoren/Marisa_Wendt_02092019_c_Katrin_Lantzsch__21__quadr.jpg
Bild Copyright © Katrin Lantzsch
Preise und Auszeichnungen <p><strong>2019</strong></p> <p>Ernennung zur ersten Stadtschreiberin für Rendsburg</p> <p><strong>2018</strong></p> <p>1. Preis beim Coburger Forum für junge Autoren (GOLDZOMBIES)</p> <p>Förderpreis Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg (GOLDZOMBIES)</p>