Zum Hauptinhalt springen

Morignone


Volker Lüdecke

Schauspiel


3 D | 5 H

Maria und Vittorio, zwei Geologiestudenten, stehen an einem abgerutschten Berghang. War der Bergsturz die Folge des Klimawandels oder eine "normale" Naturkatastrophe? Gibt es wissenschaftlich fundierte Begründungen oder sind die Propheten der Klimakatastrophe nur Opfer einer vorgeblich umweltkompatiblen Industrie? Und was hat der Klimawandel mit jedem von uns persönlich zu tun? Neben Maria und Vittorio gibt es noch weitere Paare, deren Leben mehr und mehr durch diese Fragen beeinflusst werden: Gaspar, ein Bergwanderer und Lebenskünstler und die Biologin Mary, deren Haus in Morignone unbewohnbar wurde, lernen einander kennen und lieben. Die beiden Jugendlichen Zoe und Julius quälen aus Rache den Kater des örtlichen Carabiniere und werden um ein Haar von diesem erwischt.

Als alle schließlich aufeinander treffen, ist die Katastrophe schon passiert: die Berghänge brennen, jede Hilfe kommt zu spät – zynische Abrechnungen mit sich und dem Leben prallen da auf unbeirrbaren Idealismus und realistischen Pragmatismus.

Volker Lüdeckes Stück vermischt geschickt Genregrenzen und thematisiert die Aufhebung der Trennlinie von Politischem und Persönlichem. Ein engagierter, hintersinniger, teils märchen- und parabellhafter Text mit großem theatralen Potential.

Auf Basis des Stückes entwickelt Volker Lüdecke das TV-Format „Morignone - Die Mini Serie“.

mehr

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Morignone
URL part morignone
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 5
Ergaenzung
Anmerkungen UA frei!
Einleitung Maria und Vittorio, zwei Geologiestudenten, stehen an einem abgerutschten Berghang. War der Bergsturz die Folge des Klimawandels oder eine "normale" Naturkatastrophe? Gibt es wissenschaftlich fundierte Begründungen oder sind die Propheten der Klimakatastrophe nur Opfer einer vorgeblich umweltkompatiblen Industrie? Und was hat der Klimawandel mit jedem von uns persönlich zu tun? Neben Maria und Vittorio gibt es noch weitere Paare, deren Leben mehr und mehr durch diese Fragen beeinflusst werden: Gaspar, ein Bergwanderer und Lebenskünstler und die Biologin Mary, deren Haus in Morignone unbewohnbar wurde, lernen einander kennen und lieben. Die beiden Jugendlichen Zoe und Julius quälen aus Rache den Kater des örtlichen Carabiniere und werden um ein Haar von diesem erwischt. Als alle schließlich aufeinander treffen, ist die Katastrophe schon passiert: die Berghänge brennen, jede Hilfe kommt zu spät – zynische Abrechnungen mit sich und dem Leben prallen da auf unbeirrbaren Idealismus und realistischen Pragmatismus. Volker Lüdeckes Stück vermischt geschickt Genregrenzen und thematisiert die Aufhebung der Trennlinie von Politischem und Persönlichem. Ein engagierter, hintersinniger, teils märchen- und parabellhafter Text mit großem theatralen Potential.
Haupttext <p>Auf Basis des Stückes entwickelt Volker Lüdecke das TV-Format „Morignone - Die Mini Serie“. </p><p><a data-htmlarea-external="1" title="Opens external link in new window" target="https://www.startnext.com/morignone" href="https://www.startnext.com/morignone">mehr<br /></a></p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Erdrutsch_by_Karl-Heinz_Liebisch_pixelio.de_quadr.jpg
Bildunterschrift © Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen fileadmin/3m_media/bestellen/Luedecke_MORIGNONE_Druckfssg.080716.pdf
Alphabetischer Titel Morignone
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Luedecke_MORIGNONE_neu_Leseprobe.pdf