Zum Hauptinhalt springen

Russisches Dreieck

Bonheur, impair et passe


Francoise Sagan

Helga Treichl

Übersetzung durch Helga Treichl

Schauspiel


2 D | 3 H

Gräfin Diverin: „Angora hat sie gelehrt zu lieben, mein Freund. Das ist nicht so übel, eines Tages werden sie wieder damit anfangen.“

 Seit seine Frau Angora ihn vor acht Jahren betrogen hat, ist Graf Igor Diverin krankhaft eifersüchtig und fordert jeden zum Duell heraus, der sie zu lange ansieht. Sein Ruf eilt ihm voraus und so taucht plötzlich der junge, gutaussehende Fürst Wladimir Demisof auf, der behauptet, sich das Leben nehmen zu wollen. Um seiner Mutter den Selbstmord ihres Sohnes zu ersparen, bittet er Igor, sich mit ihm zu duellieren, da er in Angora verliebt sei. Da Wladimir und Angora sich jedoch nachweislich nicht einmal kennen, lehnt Igor ab, denn er möchte sich nicht für einen Selbstmord instrumentalisieren lassen. Um ihn doch noch zu einem Duell zu bewegen, versucht Wladimir fortan, Angora für sich zu gewinnen.


Schließlich lädt er die ganze Familie Diverin, inklusive Igors spielsüchtiger Mutter und dem alkoholkranken Bruder Ladislaus, auf sein Anwesen in Odessa ein. Dort überschlagen sich die Ereignisse: Angora und Wladimir kommen sich näher, Igor verliert den Rest seines Vermögens beim Glücksspiel und Angora trennt sich nach 8 Jahren der Vernachlässigung von ihm.

Und auch Wladimir ist nicht der unschuldige, vertrauenswürdige junge Mann, der er vorgibt zu sein, sondern ein berüchtigter Weiberheld, dessen Ziel von Beginn an nicht Selbstmord, sondern Angoras Eroberung gewesen ist. Ungünstig nur, dass er sich diesmal tatsächlich verliebt hat. Er fordert Igor zu einer Partie Pharao heraus, bei der er eine Nacht mit Angora gewinnt. Doch plötzlich merkt auch Igor wieder, wie sehr ihm seine Frau am Herzen liegt.

Die Komödie „Russisches Dreieck“ wurde 1964 in Paris unter dem Originaltitel „Bonheur, impair et passe“ uraufgeführt.

 

1977 wurde das Werk unter der Regie von Roger Vadim verfilmt und am 18.10.1983 im ZDF zum ersten Mal ausgestrahlt.

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Russisches Dreieck
URL part russisches-dreieck
Subtitel
Originaltitel Bonheur, impair et passe
Coautoren
Uebersetzung Helga Treichl
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 2
Herren 3
Ergaenzung
Anmerkungen Die Komödie „Russisches Dreieck“ wurde 1964 in Paris unter dem Originaltitel „Bonheur, impair et passe“ uraufgeführt. 1977 wurde das Werk unter der Regie von Roger Vadim verfilmt und am 18.10.1983 im ZDF zum ersten Mal ausgestrahlt.
Einleitung <p>Gräfin Diverin: <i>„Angora hat sie gelehrt zu lieben, mein Freund. Das ist nicht so übel, eines Tages werden sie wieder damit anfangen.“</i></p>
Haupttext <p>&nbsp;Seit seine Frau Angora ihn vor acht Jahren betrogen hat, ist Graf Igor Diverin krankhaft eifersüchtig und fordert jeden zum Duell heraus, der sie zu lange ansieht. Sein Ruf eilt ihm voraus und so taucht plötzlich der junge, gutaussehende Fürst Wladimir Demisof auf, der behauptet, sich das Leben nehmen zu wollen. Um seiner Mutter den Selbstmord ihres Sohnes zu ersparen, bittet er Igor, sich mit ihm zu duellieren, da er in Angora verliebt sei. Da Wladimir und Angora sich jedoch nachweislich nicht einmal kennen, lehnt Igor ab, denn er möchte sich nicht für einen Selbstmord instrumentalisieren lassen. Um ihn doch noch zu einem Duell zu bewegen, versucht Wladimir fortan, Angora für sich zu gewinnen.</p><br /><p>Schließlich lädt er die ganze Familie Diverin, inklusive Igors spielsüchtiger Mutter und dem alkoholkranken Bruder Ladislaus, auf sein Anwesen in Odessa ein. Dort überschlagen sich die Ereignisse: Angora und Wladimir kommen sich näher, Igor verliert den Rest seines Vermögens beim Glücksspiel und Angora trennt sich nach 8 Jahren der Vernachlässigung von ihm. </p> <p>Und auch Wladimir ist nicht der unschuldige, vertrauenswürdige junge Mann, der er vorgibt zu sein, sondern ein berüchtigter Weiberheld, dessen Ziel von Beginn an nicht Selbstmord, sondern Angoras Eroberung gewesen ist. Ungünstig nur, dass er sich diesmal tatsächlich verliebt hat. Er fordert Igor zu einer Partie Pharao heraus, bei der er eine Nacht mit Angora gewinnt. Doch plötzlich merkt auch Igor wieder, wie sehr ihm seine Frau am Herzen liegt. </p>
Bild fileadmin/3m_media/platzhalter/Fechten_19433_original_R_K_by_Peter_Herlitze_pixelio.de_310x279.jpg
Bildunterschrift © Peter Herlitze / Pixelio.de
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Sagan_RussischesDreieck.pdf
Alphabetischer Titel Russisches Dreieck
Mailorder 0
PDF Leseprobe fileadmin/3m_media/leseproben/Sagan_Russisches_Dreieck_Leseprobe.pdf