Zum Hauptinhalt springen

Vineta (oderwassersucht)


Fritz Kater

Schauspiel


3 D | 4 H

Steve war Boxer. Nach neun Jahren kehrt er heim. Zurück nach Frankfurt/Oder. Er will wieder kämpfen. Doch er ist 32. Die alte Trainingshalle ist aus finanziellen Gründen nicht mehr beheizbar. Der ehemalige Trainer jobbt in Nachtzügen bei der Mitropa.

Dessen Tochter Rosa, einst rhythmische Gymnastin, möchte weg. Sie hofft auf die Karriere ihres Freundes, des Boxers Frank. Der möchte ein Kind von Rosa. Franks Vater ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Mutter ist mittlerweile eine arbeitslose Alkoholikerin. Leila, Steves große Liebe, arbeitet als Ärztin und ist darüber alleine geblieben. Und Mike - braucht überhaupt Niemanden.

Der heimgekehrte Steve sucht ein Zuhause und eine zweite Chance. Doch alles hat sich verändert. Alle anderen wollen weg. Und behaupten sich doch, entwickeln mit Trotz, Humor und Selbstbewußtsein Überlebensstrategien. Sie leben und halten sich aus, an dem Ort, an dem sie nun einmal gemeinsam aufgewachsen sind - ihrer Heimat.

UA Freie Kammerspiele Magdeburg/Schauspiel Leipzig, 18. Mai 2001

Eingeladen zu den 27. Mühlheimer Theatertagen 2002 und zum Heidelberger Stückemarkt 2002

Weitere Aufführungen u.a. am Thalia Theater Hamburg und am Deutschen Theater Göttingen

Abgedruckt in Theater der Zeit 2/2001

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Vineta (oderwassersucht)
URL part vineta-oderwassersucht
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 3
Herren 4
Ergaenzung
Anmerkungen <p>UA Freie Kammerspiele Magdeburg/Schauspiel Leipzig, 18. Mai 2001</p><p>Eingeladen zu den 27. Mühlheimer Theatertagen 2002 und zum Heidelberger Stückemarkt 2002</p><p>Weitere Aufführungen u.a. am Thalia Theater Hamburg und am Deutschen Theater Göttingen<br /><br /></p> Abgedruckt in Theater der Zeit 2/2001
Einleitung Steve war Boxer. Nach neun Jahren kehrt er heim. Zurück nach Frankfurt/Oder. Er will wieder kämpfen. Doch er ist 32. Die alte Trainingshalle ist aus finanziellen Gründen nicht mehr beheizbar. Der ehemalige Trainer jobbt in Nachtzügen bei der Mitropa.
Haupttext Dessen Tochter Rosa, einst rhythmische Gymnastin, möchte weg. Sie hofft auf die Karriere ihres Freundes, des Boxers Frank. Der möchte ein Kind von Rosa. Franks Vater ist bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Mutter ist mittlerweile eine arbeitslose Alkoholikerin. Leila, Steves große Liebe, arbeitet als Ärztin und ist darüber alleine geblieben. Und Mike - braucht überhaupt Niemanden. <br /><br />Der heimgekehrte Steve sucht ein Zuhause und eine zweite Chance. Doch alles hat sich verändert. Alle anderen wollen weg. Und behaupten sich doch, entwickeln mit Trotz, Humor und Selbstbewußtsein Überlebensstrategien. Sie leben und halten sich aus, an dem Ort, an dem sie nun einmal gemeinsam aufgewachsen sind - ihrer Heimat.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen
Alphabetischer Titel Vineta (oderwassersucht)
Mailorder 0
PDF Leseprobe Kater_Vineta_Leseprobe.pdf