Zum Hauptinhalt springen

Ejakulat aus Stacheldraht II


Fritz Kater

Schauspiel


3 Darsteller/innen

In drei Monologen schreibt Fritz Kater Ausflüge an das Ende dreier Menschenleben: ein ehemaliger IM, nach dem "kein Hahn mehr kräht"; eine dem desolaten Elternhaus in die gewonnenen Freiheiten der harten Drogen entflohene Schülerin und der an seiner neuen, alten Umwelt zugrundegehende Funktionär. Der Autor fordert kein falsches Mitleid ein,er schreibt für die Anerkennung des Todes als einen Teil gelebten Lebens. Eine sensible Aufarbeitung jüngster deutscher Geschichte.

UA Kleist-Theater Frankfurt/Oder, Probebühne, Koproduktion Kleist-Theater/Medea Company, Berlin, 31. Oktober 1993

Zurück




---- DB CHECK ---- ---- ---- ---- ---- ----
Relation zum Titel Ejakulat aus Stacheldraht II
URL part ejakulat-aus-stacheldraht-ii
Subtitel
Originaltitel
Coautoren
Uebersetzung
Bearbeiter
Komponist
Genre Schauspiel
Subverlaginfo
Damen 0
Herren 0
Ergaenzung 3 Darsteller/innen
Anmerkungen <p><font face="Verdana">UA Kleist-Theater Frankfurt/Oder, Probebühne, Koproduktion Kleist-Theater/Medea Company, Berlin, 31. Oktober 1993</font></p>
Einleitung
Haupttext In drei Monologen schreibt Fritz Kater Ausflüge an das Ende dreier Menschenleben: ein ehemaliger IM, nach dem &quot;kein Hahn mehr kräht&quot;; eine dem desolaten Elternhaus in die gewonnenen Freiheiten der harten Drogen entflohene Schülerin und der an seiner neuen, alten Umwelt zugrundegehende Funktionär. Der Autor fordert kein falsches Mitleid ein,er schreibt für die Anerkennung des Todes als einen Teil gelebten Lebens. Eine sensible Aufarbeitung jüngster deutscher Geschichte.
Bild
Bildunterschrift
Fotos
Fotos Copyright
Kritiken - Texte
Kritiken - Dateien
PDF zum Bestellen Microsoft_Word_-_Kater_Ejakulat_Druckfssg.pdf
Alphabetischer Titel Ejakulat aus Stacheldraht II
Mailorder 0
PDF Leseprobe Kater_EjakulatAusStacheldraht_Leseprobe.pdf