Interview mit Natalka Vorozhbyt

Eine Leseempfehlung möchten wir für das nachtkritik-Interview mit unserer Autorin Natalka Vorozhbyt aussprechen. Simone Kaempf befragt darin die ukrainische Theaterschaffende zu ihren aktuellen Projekten und der Lebenssituation im Wechsel zwischen Theater im sicheren Westen und der nach wie vor vom Krieg geprägten Ukraine.

© Volodymyr Shuvyev

Neues Stück von Comic-Autorin Liv Strömquist

Liv Strömquist, deren Stücke wir neben anderen beim Autor:innensalon am 04. März 2024 präsentiert haben, ist eine schwedische Comiczeichnerin und Vordenkerin der zeitgenössischen feministischen Literatur. In ihren Comics stellt Strömquist auf nonchalante und scharfsinnige Art die noch immer geltenden patriarchalen Machtverhältnisse in Frage und benennt die bestehenden Probleme pointiert. Sie ist eine umtriebige Künstlerin, die auch über die Grenzen der schwedische Comic-Szene hinaus eine viel beachtete Stimme ist. Mehr…

Münchner Förderpreis für neue Dramatik

Auch die kommende Spielzeit wird es den Münchner Förderpreis für neue Dramatik wieder geben. Die nächste Verleihung findet 2025 im Rahmen der LANGEN NACHT DER NEUEN DRAMATIK in den Münchner Kammerspielen statt. Der Verlag wählt dabei im Vorfeld gemeinsam mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Münchner Kammerspielen die Nominierten für ein Residenzprogramm aus. Die Preisträger:innen aus diesem Zirkel werden dann von einer separaten Jury gekürt. Insgesamt wird dabei ein von der Edith und Werner Rieder Stiftung ausgelobtes Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro verliehen. Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 1. Juli 2024. Anbei ist die offizielle Ausschreibung mit allen weiteren Details sowohl auf Deutsch als auch in Englisch.Mehr…

Der Katalog NEUE STÜCKE 2024 ist da!

Kurz nach dem Erscheinen unseres Kataloges mit neuen Kinder- und Jugendtheaterstücken geht es weiter. Der Katalog NEUE STÜCKE 2024 kommt mit über 50 neuen Stoffen daher: deutsch- und fremdsprachige Theaterstücke, aber auch Neuübersetzungen, Romanstoffe und Drehbücher, langjährige Verlagsautor:innen und Neuzugänge. Den Katalog NEUE STÜCKE 2024 gibt es als Anhang unten zu dieser Meldung. Mehr…

Autorin Swetlana Petriitschuk weiter in Untersuchungshaft

Seit Mai 2023 sitzt die russische Dramatikerin Swetlana Petriitschuk zusammen mit der Theaterregisseurin Schenja Berkowitsch in Moskau in Haft. Mehr…

SCHWARZE SCHWÄNE in London und Montréal

Christina Ketterings Stück SCHWARZE SCHWÄNE über einen humanoiden Pflegeroboter ist vom 20. Februar bis 09. März 2024 in Montréal beim Théâtre à l'eau froide sowie vom 23. April bis 11.Mai 2024 in London bei foreign affairs zu sehen. Wir freuen uns über ihren internationalen Erfolg. Mehr…

Der neue Katalog für Kinder- und Jugendtheater ist da!

Ostereier muss man suchen, unser neuer Katalog für Kinder- und Jugendtheater 2024 kommt frei Haus und wird direkt auf den Schreibtisch der Theaterdramaturgien geliefert. Online ist er schon jetzt verfügbar. Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Entdecken! Mehr…

Neue Serie TURMSCHATTEN auf dem Filmfest München

Die Dreharbeiten zur spannungsgeladenen High End-Thriller-Serie TURMSCHATTEN sind beendet. Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Peter Grandl, der zusammen mit Christian Limmer auch die Drehbücher schrieb, wird TURMSCHATTEN für Paramount+ von The Amazing Film Company produziert. Thomas Peter Friedl (Der Beischläfer, Die Vierte Macht, Rate Your Date) ist Produzent, Regie bei allen sechs Episoden führt Hannu Salonen (Oktoberfest 1900, Arctic Circle, Schuld). In den Hauptrollen sind Heiner Lauterbach, Klaus Steinbacher, Désirée Nosbusch, Milena Tscharntke, Anja Herden und Murathan Muslu zu sehen. Zur weiteren namhaften Besetzung zählen Michael Roll, Deleila Piasko, Paul Wollin, Sina Reiß, Anton Spieker, Samuel Koch, Elena Carrière und als Gast Ilja Richter. Alle sechs Episoden werden 2024 über den Streamingdienst Paramount+ exklusiv in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, UK, Kanada, Australien und Lateinamerika ausgestrahlt. Die ersten drei Folgen sind am 30.06. und 01.07.2024 beim Filmfest München zu sehen. Die auf dem Roman fußende Theaterfassung von Marcus Grube senden wir zur Ansicht gerne zu. 14.05.2024Mehr…

Zeitreisen durch die Gegenwart

Unsere Übersetzerin Lydia Nagel hat im Rahmen der Reihe Drama Panorama des Neofelis Verlag acht ukrainische Dramentexte herausgegeben. Darunter sind auch die Werke GREEN CORRIDORS und TIMETRAVELLER'S GUIDE TO DONBAS von Natalka Vorozhbyt und Anastasiia Kosodii aus unserem Programm. Die Anthologie erscheint am 14. März, Lydia Nagel hat neben ihrer Übersetzertätigkeit auch einen einleitenden Essay verfasst.Mehr…

Martin Rauhaus erhält Bayerischen Filmpreis in der Kategorie Drehbuch

Im September kam WEISST DU NOCH in die deutschen Kinos und erntete seitdem viel Lob von Seiten des Kinopublikums und der Kritiken. Nun wurde Autor Martin Rauhaus mit dem Drehbuchpreis des Bayerischen Filmpreises ausgezeichnet.Mehr…

Neues Stück CUMIN und Premiere PHANTASMAGORIE in London

Das neue Stück CUMIN (3 D | 2 H) unserer indischen Autorin Deepika Arwind entstand im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der „Welt/Bühne“ am Residenztheater München. CUMIN handelt von zwei Cousinen, die zwei unterschiedliche Leben in verschiedenen Ländern führen. Seit Jahren ohne Kontakt, führt der Tod ihrer Mütter die beiden wieder zusammen. Es ist eine Begegnung, bei der nicht nur die Wünsche und Sehnsüchte der beiden Cousinen zur Sprache kommen, sondern auch ein lang gehütetes Familiengeheimnis. Mehr…

Kinostart von WEISST DU NOCH

Nach der erfolgreichen Premiere auf dem Münchner Filmfest kommt WEISST DU NOCH (Drehbuch: Martin Rauhaus, Regie: Rainer Kaufmann) heute in die deutschen Kinos. Das großartige Kammerspiel, prominent besetzt mit Senta Berger und Günther Maria Halmer, hat vorab bereits für positive Kritik gesorgt und ist nun dem großen Publikum zugänglich.Mehr…

Spanischsprachige Theatertexte in Buchform

Unsere Übersetzerin Franziska Muche hat in Zusammenarbeit mit Drama Panorama zwei Sammlungen von spanischsprachigen Theatertexten herausgegeben. Darin finden sich unter anderem Stücke unserer Autor:innen Denise Despeyroux und Santiago Sanguinetti, sowie Übersetzungen von Franziska Muche und Miriam Denger. Mehr…